Kuba im November / Dezember?

2 Antworten

Habe gehört, dass es aktuell sehr voll dort sein soll, da viele Touris noch das ursprungliche Cuba erleben möchten, da das Embargo der USA ja aufgehoben wurde. Wennich das nötige Geld hätte, würde ich aber auch sofort dorthin reisen. Muss schon echt toll sein.

"nov/dez + wärme in cuba...." wenn dir nach 3 tagen strand schon langweilig ist gut, sonst reisezeit überdenken. dort ist auch winter, zu weihnachten fror ich im dauerregen in holguin bei 18 grad, im februar hatte es in havanna nachts 11 grad ohne verschliessbare fenster. (im süden bei santiago ists wärmer). zu bedenken ist noch, öffis sind nicht gut. mietwagen verhältnismässig teuer, d.h. du kommst nicht so schnell weiter. da wären mehrere zum sharen gut... mich fasziniert eher die gegend im süden u südosten (baracoa, traum) da sind wenig touris - aber um die besten highlights cubas zu sehen reichen 14 tage ohne eigenens auto und geführte rundreise nicht, wenn du auch backpacker bist würd ich mir dafür mal 3-4 wochen nehmen. wenn du trotzdem fliegst und nicht soviel rumreisen willst, "La Habana" die faszinierende, morbide, charmante, bezaubernde, immer wieder überraschende hauptstadt ist wie ein museum aus den 50ern - man kann da gut und gerne 1 woche verbringen - einfach nur entdecken, staunen, schauen, mitmachen, kommunizieren, salsa tanzen, sich mitnehmen lassen!

Was möchtest Du wissen?