Kuba: Diphterie

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Diphtherie-Impfung gehört zu den Standardimpfungen, die die Ständige Impfkommission am Berliner Robert Koch-Institut in Berlin (STIKO) empfiehlt - und die verdienen da bestimmt nichts damit. Meistens wird sie in Kombination mit Tetanus durchgeführt. Ich habe mich letztes Jahr auch wieder impfen lassen, da die Diphtherie - laut unserem Arzt -auch durch die Öffnung zum Osten wieder stärker im Vormarsch ist (und man immer noch daran sterben kann). Nur sind die Erwachsenen nachlässiger was ihren Impfschutz anbetrifft - die meisten Kinder werden standardmäßig gegen Diphtherie geimpft.

In Kuba ist Diphterie noch sehr verbreitet!!!

0

Puh, das mit den Impfungen ist immer so eine Sache. Die einen sind dafür, die anderen dagegen. Das ist Ansichtssache und ich denke, manche Impfungen sind in der Tat nicht unwichtig. Bei der Scwheinegrippe bin ich zum Beispiel dagegen, bei Diptherie würde ich lieber Risiken vorbeugen und sie machen, sofern der Arzt es vorschlägt. Allerdings war ich auch schon mal in nem Gebiet, wo Meningitis herrscht und habe keine Impfung dagegen gehabt. Kann aber halt auch schief laufen.

Im allgemeinen sind für die Einreise nach Kuba besonders für einen Urlaubsaufenthalt keine Impfungen vorgeschrieben. Allerdings wird eine Impfung gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie empfohlen. Da dies kein Zwang ist muss das letztendlich jeder selber entscheiden. Allgemeines zu Kuba findet sich bei: http://www.reise-cuba.de/

Was möchtest Du wissen?