Krakau, Venedig des Nordens?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,
ich war 2007 in Krakau und fand die Stadt echt toll. Damals wurde noch viel gebaut und saniert, so daß die Stadt jetzt noch schöner sein dürfte. Es waren viele Touristen aus aller Welt unterwegs.
Als Venedig des Nordens würde ich Krakau aber nicht bezeichnen. Da ich keine Kanäle und viele Brücken gesehen habe. Vielleicht aber könnte man die Stadt, in Bezug auf die Architektur, mit Venedig vergleichen.
Besonders kann ich den Stadtteil Kazimierz empfehlen, da dort das jüdische Leben pulsiert und einige Synagogen sehenswert sind. Auch den Wawel, die frühere Residenz der polnischen Könige sollte man sich mal anschauen.
An vielen Stellen in der Altstadt sind Tafeln, wo auf kleinen Karten des jeweiligen Stadtteils die touristischen Sehenswürdigkeiten, und wie man dahin kommt, verzeichnet sind. Also eine sehr touristenfreundliche Stadt.
Viele Grüße knusperstreusel

Zu den "klassischen Städten" als Venedig des Nordens wird Krakau nach meiner Kenntnis nicht gezählt. Da dann schon eher Brügge, St. Petersburg oder sogar Berlin ;) Dessen ungeachtet ist Krakau wirklich eine Reise wert. Gib' mal oben ins Suchfeld ein. Hier gibt es jede Menge toller hinweise.

Hallo,

Krakau ist wunderschön, aber Wasser gibt es eigentlich nur in der breiten Weichsel, die durch die Stadt führt - ansonsten halte ich Krakau für die schönstre und interessanteste Stadt Polens. Wasser und Kanäle findet man in der traumhaften Weltkulturerbe-Stadt Danzig.

Polarlichter 2013 Finnland oder Norwegen

Hej... ich überlege kommenden Februar/März (also 2013) eine Polarlichtreise zu planen. Habe inzwischen auch einige Reisebüros bzw. Anbieter zwecks Infomaterial kontaktiert. Leider habe ich festgestellt dass die Sache nicht gerade günstig ist - Wobei ich mit den Preisen in etwa auch gerechnet habe, da ich weiß, dass der Norden nicht das billigste Pflaster ist. - Ich werde vermutlich alleine Reisen, da niemand mit in die Kälte möchte, dadurch ist fast überall Einzelzimmerzuschlag notwendig. Und jetzt stellen sich ein paar Überlegungen.

  1. was ist sinnvoller: Finnland (Gegend Rovaniem/Luosto) oder Norwegen (Tromsö)? Was würdet ihr warum empfehlen?bzw. wenn ihr Erfahrungen habt wo ist die Chance die Lichter zu sehen höher (ich weiß Wetterbedingungen,........) - bzw. gibt es so eine Art Transfermöglichkeit an eine Stelle wo man die LIchter besonders gut sieht, da weniger Beleuchtung der STadt, besser im Wald,....?!

  2. habt ihr einen Tipp oder eine Idee wie ich, als einzelperson (und weiblich), günstig an eine Unterkunft komme (abgesehen von couchsurfing) - diese Unterkunft muss gar nicht großartig luxuriös sein - sondern es reicht dass sie sicher & warm ist und evt eine Versorgung inkludiert (oder ein Supermarkt in der nähe)

  3. Zeitpunkt und Zeitraum: laut div. Internetseiten soll die Polarlichtaktivität 2013 sehr hoch sein, empfehlenswert Februar oder März. Mir ist bewusst dass man solche Dinge nicht vorhersehen kann... aber evt kommt ja jemand aus der Gegend der erfahrungsgemäß weiß dass zB Februar trotzdem günstiger ist als beispielsweise März, oder umgekehrt oder keine Ahnung. Was würdet ihr empfehlen ? bzw. ist 1 Woche im Normalfall ausreichend???

danke schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?