kostenlose Reise -Stornierung für Ägypten möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@Stepsel:

da Angebote für kostenlose Stornos und Umbuchungen zum 5. Februar Reisestart nur aus Kulanz vom jeweiligen Veranstalter angeboten wurden - ist der rechtliche Anspruch hier sehr schwierig. Da gelten die AGB`s des Veranstalters.

Zwei Dinge sind sinnvoll.

Einmal - überhaupt erstmal zu überprüfen, ob die Flüge nach Ägypten zu den gebuchten Terminen überhaupt möglich waren und die gebuchten Leistungen so stattfinden konnten !

Zweitens - was war konkret das Kulanzangebot des Veranstalters ( z.B. kostenlose Umbuchung bis 31.03.1012 ? ) - da lohnt es sich beim Anwalt ( mit Reiserechtserfahrung ! ) zu fragen ob man mit seiner Anzahlung so lange in Vorauslage treten muß und wie die Umbuchungs- oder Stornobedingungen dazu sind !

Der Sicherungsschein nützt hier gar nichts - er schützt vorzugsweise bei Insolvenz des Veranstalters. Das Problem bei dem Veranstalter ist, daß er sehr spezialisiert ist, also sehr wenig Ausweichmöglichkeiten anbieten kann und deshalb seine Buchungen wahrscheinlich strikter verteidigt. Viel Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen das Insolvenzrisiko des Veranstalters solltest Du doch einen Sicherungsschein erhalten haben, oder ?

Ansonsten kannst Du nicht viel machen. Einen rechtlichen Anspruch auf Stornierung und Geld zurück hast Du nicht. Bei anderen Reiseveranstaltern sind das Kulanzentscheidungen. Bei solchen Feinheiten zeigen sich eben die Unterschiede zwischen verschiedenen Anbietern. Könnte es sein, dass Du aus Preisgründen diesen Veranstalter gewählt hast ?

Was Reisekostenrücktrittsversicherung angeht, nun, das ist Geschmackssache. Ein neues Leben im Todesfall kauft sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist schon so das ,nachdem es ja keine Offizielle Reisewarnung des auswärtigen Amtes gibt,es eine Kulanzsache der Reiseveranstalter ist ob sie auf eigene Kosten sie Reise stornieren,damit auch ihr Geld verlieren.

ein bissel was zum weiterlesen:

http://www.mopo.de/ratgeber/reise/nicht-jede-reise-laesst-sich-kostenlos-stornieren/-/5066774/7136126/-/index.html

Für Deine Sorgen um Tod,Kranheit etc hast Du hoffentlich eine Reiserücktritsversicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Du rechtlich vorgehen sollst - das kann Dir meiner Meinung nach nur ein Anwalt sagen. Ich jedenfalls würde hier keine Rechtsauskunft geben, da man das nie 100%ig weiß und es immer tausend Türchen gibt ...

Bzgl. der Reisewarnung. Es ist eben nur eine "Warnung". Und es wird auch kein Reise"verbot" geben. Von daher liegt es wirklich immer am Reiseveranstalter, wie er mit der Situation umgeht.

Bietet der Anbieter denn keine anderen Länder außer Ägypten an? Es gibt ja auch noch Jordanien etc. Klar weiß man nicht, wie die Lage bis zur geplanten Reise dort aussieht, aber es wäre eine Überlegung wert. Vielleicht hat er ja auch die Emirate im Programm? Dort ist es absolut sicher und wird es wohl auch nie zu Unruhen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnhaltER1960 06.02.2011, 20:56

Es gibt keine Reisewarnung des AA im Moment. Das AA rät von Reisen ab. Ein himmelweiter Unterschied (das sollten Reisevermittler eigentlich wissen).

0

Hallo Stepsel,

ich bin jetzt ein bißchen irritiert..., der 5.2. war gestern oder? Und dann sind die 3000,- Euro sowieso futsch, wenn du jetzt noch zu Hause sitzt. Am interessantesten an deiner Frage wäre eigentlich zu wissen, wo du Urlaub in Ägypten machen möchtest!? 3000,- für zwei Pers. klingt nach einer Nilkreuzfahrt mit anschließendem Badeurlaub. Darauf hätte ich jetzt auch keine Lust und da könnte ich dich allerbestens verstehen, wenn du zurücktreten/oder umbuchen willst. In diesem Fall würde ich dir dringend raten, einen Anwalt aufzusuchen. Denn dann bin ich sehr sicher, dass Engel kulant sein muß!!

Wenn es sich allerdings um einen reinen Badeurlaub in den Regionen Sharm El Sheikh, Hourghada oder El Gouna handelt, würde ich mich mit "Stornierungs-Gedanken" gar nicht beschäftigen, sondern fliegen und die pralle Sonne in diesem fantastischen Land genießen. In diesen Ferien-Regionen ist NICHTS! Da liegen Hunderte von Kilometern bis nach Kairo dazwischen. Das Auswärtige Amt finde ich für solche Geschichten immer erste (kompetente) Anlaufstelle. Und dort gibt es keine offizielle Reisewarnung (wie hier schon geschrieben worden ist!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?