Kommt man im Linksverkehr besser zurecht, wenn man ein Auto fährt, das rechts das Lenkrad hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde es ist bedeutend einfacher mit einem Rechtslenker. Ich bin vor vielen Jahren einmal mit dem eigenen Auto nach England gereist. Das war wirklich kein Spass. Heute fahre ich oft in Thailand, wo ja auch Linksverkehr ist. Das umgewöhnen ist kein Problem, ausser dass bei mir am Anfang jedesmal wenn ich den Blinker stelle der Scheibenwischer läuft - lach.

Mit einem Linkslenker kommt zu der fehlenden Übersicht beim Überholen noch ein wichtiger und gefährlicher Punkt. Man ist sich gewöhnt als Fahrer in der Strassenmitte zu sitzen. Also wirst du gewohnheitsmässig nach jeder Kreuzung versucht sein auf der falschen Seite zu fahren. Ich erfahre das immer wieder, wenn ich mit meinem Thaiauto nach Laos (Rechtsverkehr) fahre.

Ich kann demosthenes nur zustimmen. Nach kurzer Zeit gewöhnt man sich an den Linksverkehr mit einem Linkslenker. Falls du es zum ersten Mal machst, würde ich auf dem Parkplatz der Vermietung ein paar Runden drehen und dann in den "echten" Verkehr starten.

Der einzige Vorteil eines Rechtslenkers im Linksverkehr ist, dass Du beim Ausscheren vor dem Überholen früher den Gegenverkehr sehen kannst.

Ansonsten musst Du Dich erheblich "umgewöhnen", weil Du mit Links schaltest und alle Hebel an der "falschen" Stelle sitzen.

Ich war schon häufig mit Linkslenkern im Linksverkehr unterwegs und habe das nach jeweils kurzer Zeit nicht mehr als absonderlich oder schwierig erlebt.

ich denke nicht da mann nicht den überblick auf den mttelstreifen hat!

Was möchtest Du wissen?