Kolumbien-Ecuador-Peru wie reise ich innerhalb der Länder?

5 Antworten

Wow, das ist eine krasse Route! Wie alle anderen auch sagten, das reicht never ever. Selbst 2 Wochen Peru sind viel zu kurz. Ihr solltet euch zum Beispiel lieber auf einen Teil festlegen. Peru soll wahnsinnig toll und vielfältig sein. Habe da letzte Woche einen coolen Blog gefunden wo ich direkt hängen geblieben bin. Schaut doch einfach mal dort, vielleicht findet ihr da ja doch noch Inspiration länger in Peru zu bleiben: http://www.goingvagabond.de/10-gruende-warum-du-peru-lieben-wirst/

Liebe Grüße und fröhliche Flitterwochen, Lena

Hallo,

ich kann mich den Vorrednern nur anschlie0en: Viel zu wenig Zeit für alle 3 Länder vor allem, da ihr ja neben den Sehenswürdigkeiten auch noch den Strand besuchen wollt.

Zu Machu Picchu ist ja auch schon auf die Problematik der Regenzeit hingewiesen worden und das habt ihr überall in den Bergen in Peru, also z.B. Arequipa, Titicacasee und Cusco. Sicherlich gibt es auch um Lima tolle Gegeneden (z.B. Ica), aber wenn ihr eh noch unentschlossen und zeitlich begrenzt seid, bietet sich Ecuador oder Kolumbien eher an. Beide Länder bieten sowohl tolle Strände als auch eine wunderbare Kulturgeschichte. In Ecuador würde ich auf jeden Fall die Galapagosinseln mit in die Planung nehmen, zwar etwas teurer aber ein unglaublicher Ort, der oft als eines der letzten Paradiese der Welt bezeichnet wird.

Ist natürlich alles immer auch Budget abhängig, aber die meisten Inlandsflüge sind recht günstig und die Busrouten sowie die Buse selbst meist auch sehr gut.

Ich habe gesehen, dass ihr auch über Mittelamerika nachdenkt, so dass ich euch auch beinahe dazu raten würde, da das Reisen hier meist einfacher und günstiger ist. Costa Rica und Panama haben beispielsweise eine sehr gut ausgebaute touristische Infrastruktur, so dass man sehr gut reisen kann. Es gibt so genannte Shuttlebusse, die die wichtigsten tourisitschen Orte abfahren und ihr flexibel zusteigen könnt. Auch Mietwagenprogramm mit Open Vouchers (ihr wählt euer Hotel immer am Tag der Anreise und legt diese Voucher vor) bieten viel Flexibilität zu einem sehr guten Preis. Kultur und Strand habt ihr hier natürlich ebenfalls gegeben, so sind rund 1/3 der Fläche von Costa Ricas Nationalparks.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, könnt ihr mir gerne auch eine Nachricht schreiben.

Viele Grüße,

Matthias

Reisebusse sind das mittel der Wahl. Da bekommt man nebenbei auch am meisten von Land und Leuten mit. Allerdings ist das schon sportlich, in drei Wochen ;)

Was möchtest Du wissen?