Koffer bei der Anreise verloren - wie schnell bekommt man ihn wieder - wer hat Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Diese "größte Katastrophe" ist uns damals ausgerechnet auf unserer Hochzeitsreise passiert. Auf dem Flug von FRA nach Malaga/Spanien kam unser Koffer nicht mit. (Wir mussten wohlgemerkt nicht umsteigen und waren rechtzeitig zum Einchecken da - der Koffer meines Mannes hatte aber für sich entschieden in Frankfurt zu bleiben ... das wussten wir aber damals noch nicht)

Weil wir eine Rundreise durch Andalusien gebucht hatten gaben wir eine ganze Liste von möglichen Hotels mit den entsprechenden Übernachtungsterminen beim "lost and found" Schalter ab.

Zusätzlich riefen wir jeden Abend im Flughafen an, um die neuesten Informationen zu bekommen. Nach deren Angaben hat der Koffer zwischenzeitlich anscheinend eine ganze Weltreise gemacht: Zuerst vermutete man, dass er weiter nach Mallorca geflogen wäre ("ist dann morgen früh da"), dann vermutete man ihn in Marokko, auf dem Weg nach New York ... usw.

Fakt ist: Der Koffer blieb die ganze Zeit über verschwunden.

Vorteil: Die Reisegruppe hatte immer ein Gesprächsthema - und die Gruppendynamik wurde angeregt: Es waren wirklich freundliche Leute darunter, die mit Einmalrasierer, T-Shirts u. Ä. über die erste Not halfen. Zum Einkaufen von Ersatzkleidung kamen wir erst in Sevilla, in der zweiten Wochenhälfte. Das Programm der Studienreise war dermaßen straff gefasst, dass die wenige Freizeit nicht zum Einkaufen gereicht hatte.

Ende gut - alles gut:

Den Koffer fanden wir wieder in Frankfurt: Nach der Landung meldeten wir uns erneut am Lost-and-found-Schalter und der freundliche Mitarbeiter dort gab uns den "privaten" Tipp mal in der "Zollgepäck-Verwahrstelle" am anderen Ende der Flughalle nachzufragen. Dort stand der viel gesuchte Koffer ganz unschuldig im oberen Regal!

Gelernt haben wir daraus:

Seitdem wurden bei uns immer alle Sachen aller Familienmitglieder in alle aufzugebenden Gepäckteile "kreuz und quer" verteilt. (Eine Packliste erleichtert hinterher die Übersicht und ist nützlich falls doch mal wieder ein Koffer verloren gehen würde).

Im Handgepäck haben wir danach auch stets für jeden von uns einen kompletten Satz Kleidung und zwei mal Socken/Unterwäsche dabei. Auch eine kleine Ausgabe des sog. "Kulturbeutels" mit Zahnbürste, Kamm und etwas Waschmittel ist im Boardcase unabdingbar. Das reicht notfalls für eine gewisse Zeit aus.

Man lernt aus solch einer Erfahrung heraus aber auch, dass man eigentlich die meisten Sachen gar nicht unbedingt braucht und man trotzdem einen schönen Urlaub haben kann .

Normalerweise wird ein verlorener Koffer dahin geliefert, wo man übernachtet.

Ich bin zwar erst einmal über eine weitere Strecke geflogen, habe aber schon reichlich Erfahrung mit verlorenem Gepäck. Ich bin mit meiner Freundin von Frankfurt über Johannesburg nach Windhoek geflogen. Beim Hinflug blieben beide Koffer in Johannesburg. Man hat uns versprochen, dass sie mit dem nächsten Flieger ein paar Stunden später kämen. Wir sind so lange am Flughafen geblieben und mein Rucksack kam dann auch. Der von meiner Freundin sollte dann aber auch wirklich mit der nächsten Maschine am Abend kommen und in unsere Herberge geliefert werden. In weiser Voraussicht haben wir dort ein Zimmer gebucht und keinen Campingplatz, Isomatten und Schlafsäcke wären nämlich im Rucksack meiner Freundin gewesen. Tatsächlich kam der Rucksack dann auch nicht an diesem Abend, dafür am Abend darauf.

Beim Rückflug lag in Frankfurt wieder nur mein Rucksack auf dem Band. Wir sind dann von Frankfurt nach Berlin mit der Bahn gefahren, der Rucksack wurde uns ein paar Tage später auch nach Berlin gebracht.

Fazit: Sowas kann passieren, bei manchen Fluggesellschaften scheint es die Regel zu sein. Jede Fluggesellsschaft hatte in Frankfurt ihren "Verlorenes Gepäck"-Schalter mit einem gelangweilten Mitarbeiter, der mit seinem Handy spielt. Nur South African Airways (mit denen wir geflogen sind) hatte zwei Schalter und da herrschte mehr Betrieb als Samstag nachmittag bei Aldi an der Kasse.

Nur ein kleiner Tipp am Rande, falls sie zu zweit unterwegs ist: Die Koffer etwas gemischt und nicht nur nach Personen getrennt packen, also von jedem etwas in jedem Koffer verteilen. Sollte also ein Koffer nicht ankommen, hat man erst einmal überhaupt kein Problem. Empfehlenswert vor allem bei Personen, die keine gängige Konfektionsgröße haben und dann bei Nichtankunft (natürlich auch abhängig vom Reiseziel) wirklich ein Problem hätten, auf die Schnelle irgendwo passende Kleidung zu bekommen.

Hallo,

so handhaben mein Mann und ich das immer. Wir haben zwar nicht die gleiche Konfektionsgröße :-), doch falls einer der Koffer verschwinden sollte, hat jeder zumindest eine ausreichende Grundausstattung. Zum Glück kamen aber bisher immer unsere Koffer gleichzeitig und ohne Verspätung an.

0
@RomyO

Mein Mann und ich unterscheiden uns hinsichtlich (Konfektions-)Größe auch erheblich! ;-) Doch würde er mit seiner Größe/Schuhgröße z.B.irgendwo in Thailand oder Afrika ohne Kleidung dastehen, hätte er definitv erst mal ein Problem, da er selbst in D in normalen Geschäften kaum was Passendes findet. Daher packen wir wirklich ausnahmslos "gemischt"... :-)

0

Viele Leute nehmen etwas ins Handgepäck - ich persönlich nicht, zumal mein Handgepäck meist schon mit wichtigerem wie mit frischem Schlübber ausgefüllt ist (Kamera, Netbook, alle Ladekabel, also für Kameraakkus, Mp3-Player, Handy usw.). Schlübber kann ich mir überall für wenig Geld kaufen - ohne Ladekabel ist man aufgeschmissen! Wenn der Fall mal eintritt dass ein Koffer hängen bleibt kommt er meist einfach mit dem nächsten Flug nach und wird einem dann ins Hotel gebracht, meistens hat man seinen Koffer schon am nächsten Tag. Aber deine Schwester soll sich bitte nicht verrückt machen - manchmal ist Reisen auch heute in der modernen Zeit noch ein Abenteuer und wenn man das nicht möchte - naja, warum verreist man dann ;-). Aber meistens geht sowieso alles problemlos!!!

Das klingt gut - meiner Schwester geht es auch um ihre Kosmetik, und die hat sie im Koffer ;-)

0

Auch ich stand schon am Kofferband und mein Koffer ist nicht angekommen. Das ist mir bisher zweimal passiert als ich in Frankfurt wieder gelandet bin. Es kann mir nix besseres passieren als ohne Gepäck im Zug nach Hause zu fahren. Am nächsten Vormittag konnte ich meinen Koffer dann wieder in Empfang nehmen. Wurde vom Stuttgarter Flughafen mit dem Taxi zu mir nach Hause gebracht. Super Service! Da ich öfters Rundreisen mache, nehme ich dann schon mal eine Bluse/Shirt zum Wechseln in mein Handgepäck. Das ist auch schon alles. Denn spätestens am nächsten Tag ist dann der Koffer im Hotel. Also keine Panik und einfach alles auf sich zukommen lassen. Denn ändern kann man eh nix.

Wenn eine Woche ohne ihr Gepäck die "größte Katastrophe" ist, die Deine Schwester sich vorstellen kann - dann kann man ihr nur gratulieren und ihr wünschen, daß ihr auch in Zukunft nichts Schlimmeres passieren möge!

Darauf kann man nicht einfach eine Antwort geben die einfach so zutrifft. Deine Schwester sollte genug für die ersten Tage im Handgepäck mitnehmen. Dann rechtzeitig zum check-in gehen, ca 2 Stunden vor Abflug. Wenn der Koffer fehlen sollte, dann kommt es darauf an wohin sie geflogen ist uund warum der Koffer fehlt, erst dann kann man sagen wann der Koffer ankommt und ob er geliefert wird. Vorsicht, ganz dramatisch ist es in Kabul, da man dort nicht wirklich Hilfe bekommt, damit der Koffer angefordert wird.

Werden in Kabul nicht ohnehin herrenlose Koffer aus Sicherheitsgründen gesprengt ?

Die Fragestellerin klingt aber nicht wie eine Afghanistan-Reisende.

0
@AnhaltER1960

Herrlich! Ich musste grad echt lachen, ich hab beim schnellen Überfliegen "Kuba" gelesen, aber die Vorstellung von Kabul und die Sorge um's Kosmetiktäschchen find ich einfach genial!

0
@Lotusteich

Knüller! Musste auch lachen. Aber ganz ehrlich. Die Ariana in Kabul nimmt keine Verlustmeldung zur Zeit auf, das bedeutet, dass das fehlende Gepäck nie dort ankommt,da das Gepäck erst dann hinterher geschickt wird, wenn es eine Verlustmeldung gibt. Absolut unverschämt oder?

0

Das kann Dir niemand sagen...von wenigen Stunden bis Wochen/Monaten ist da alles drinn.Manchmal wird er ins Hotel geliefert,manchmal ist man schneller wenn man ihn am Flughafen holt.

Ein kleiner Tipp an Deine Schwester,ich kenne das z.b. vom zelten: die am meisten Angst vor Regen haben und denken das ihr Zelt "absaufen" wird denen passiert das dann auch;-)

Es schadet nicht ein 2.paar Unterwäsche und ein T-Shirt im Handgepäck zu haben,mehr aber auch nicht.Wenn der Koffer wirklich nicht kommt ist das ein guter grund ein bissel zu shoppen.

Hier noch ein paar Tipps,falls es passiert: Am oder im Koffer(aber verdeckt für Mitreisende) Deine Adresse oder mindestens Telefonnummer und auch Deine Hoteladresse

Wenn sie zu zweit fliegen dann Gepäck aufteilen,also jeder hat von anderen einmal Klamotten im Koffer

Eine Packliste für den Koffer besitzen damit man auch den Schaden nachweisen kann.

statistisch ist die wahrscheinlichkeit das ein Koffer verspätet kommt bei etwa 1:4000, die meisten tauchen innerhalb 2 Tagen auf

das kommt auf den Flughafen an - statistisch gesehen ist z. B. die Möglichkeit beim Umsteigen in Madrid schon fast grösser ohne Koffer anzukommen grins

0

Wir hatten bei einem Hin- und Rückflug mit 2 Gepäckstücken drei mal verspätete Gepäckstücke und ein pünktliches.

0
@Serienchiller

Sorry, Maxilinde, hab deine Antwort grad erst gelesen und unbeabsichtigt den Tipp mit dem Gepäck aufteilen nochmal geschrieben... LG

0

Nun schon die zweite Frage zum Thema "Schwester & Koffer". Mein persönlicher Tipp: einfach zuhause bleiben! :-)

Was erwartest du? Es wird dir niemand deine Fragen so beantworten können, dass deine Schwester zufrieden ist. Wenn der Koffer tatsächlich weg ist, dann ist er weg. Es gibt keine Möglichkeit das zu verhindern. Bei einer Umsteigeverbindung passieren die meisten Verspätungen / Verluste. Wenn sie einen Direktflug hat, so ist die Wahrscheinlichkeit gleich null. Aber dazu siehe deine andere Frage:

http://www.reisefrage.net/frage/was-tut-ihr-um-zu-vermeiden-das-euer-koffer-auf-dem-flug-verloren-geht

Dazu habe ich auch schon geschrieben, wie lange eine "Nachlieferung" dauert (in der Regel innerhalb eines Tages mit dem nächsten Flug, inkl. Lieferung ins Hotel). Evtl. besser Urlaub mit dem Auto oder der Bahn machen. Trotzdem wünsche ich ihr einen entspannten Urlaub! :-)

Es ging wohl eher um Erfahrungen...... vermutlich will sie ihre Schwester einfach nur beruhigen ;-)

0
@eulebeule

1.) Gut, meine persönliche Erfahrung bei Delta. Flug Bremen, Amsterdam, Detroit, Orlando: Koffer kam nicht in Detroit an, ist in Amsterdam hängengeblieben. Koffer wurde mit dem nächsten Flug nachgeflogen. Lieferung dann per Kurier ins Resort, dort Anlieferung durch die Security in unser Ferienhaus. Insgesamt kam der Koffer knapp 10 Stunden nach uns an. Super Service! :-)

0
@eulebeule

2.) Meine persönliche Erfahrung bei KLM. Flug Tampa, Atlanta, Amsterdam, Bremen: Koffer kam nicht in Bremen an, ist in Atlanta hängengeblieben. Koffer wurde mit dem nächsten Flug nachgeflogen. Lieferung dann per TAXI zu mir nach Hause. Insgesamt kam der Koffer knapp 8 Stunden nach mir an. Super Service! :-)

0
@schmucki

Noch eine kleine Ergänzung: von Delta stand uns ein "Budget" von USD-$ 70 pro Koffer pro 24 Stunden Verspätung zu um einzukaufen (Quittungen mussten eingereicht werden).

0
@schmucki

Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort - das hört sich ja klasse an - da braucht sie sich ja überhaupt keine Sorgen zu machen :) wunderbar, wie das funktioniert - da kann ich sie beruhigen!

0

Was möchtest Du wissen?