Koffer bei der Anreise verloren - wie schnell bekommt man ihn wieder - wer hat Erfahrungen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese "größte Katastrophe" ist uns damals ausgerechnet auf unserer Hochzeitsreise passiert. Auf dem Flug von FRA nach Malaga/Spanien kam unser Koffer nicht mit. (Wir mussten wohlgemerkt nicht umsteigen und waren rechtzeitig zum Einchecken da - der Koffer meines Mannes hatte aber für sich entschieden in Frankfurt zu bleiben ... das wussten wir aber damals noch nicht)

Weil wir eine Rundreise durch Andalusien gebucht hatten gaben wir eine ganze Liste von möglichen Hotels mit den entsprechenden Übernachtungsterminen beim "lost and found" Schalter ab.

Zusätzlich riefen wir jeden Abend im Flughafen an, um die neuesten Informationen zu bekommen. Nach deren Angaben hat der Koffer zwischenzeitlich anscheinend eine ganze Weltreise gemacht: Zuerst vermutete man, dass er weiter nach Mallorca geflogen wäre ("ist dann morgen früh da"), dann vermutete man ihn in Marokko, auf dem Weg nach New York ... usw.

Fakt ist: Der Koffer blieb die ganze Zeit über verschwunden.

Vorteil: Die Reisegruppe hatte immer ein Gesprächsthema - und die Gruppendynamik wurde angeregt: Es waren wirklich freundliche Leute darunter, die mit Einmalrasierer, T-Shirts u. Ä. über die erste Not halfen. Zum Einkaufen von Ersatzkleidung kamen wir erst in Sevilla, in der zweiten Wochenhälfte. Das Programm der Studienreise war dermaßen straff gefasst, dass die wenige Freizeit nicht zum Einkaufen gereicht hatte.

Ende gut - alles gut:

Den Koffer fanden wir wieder in Frankfurt: Nach der Landung meldeten wir uns erneut am Lost-and-found-Schalter und der freundliche Mitarbeiter dort gab uns den "privaten" Tipp mal in der "Zollgepäck-Verwahrstelle" am anderen Ende der Flughalle nachzufragen. Dort stand der viel gesuchte Koffer ganz unschuldig im oberen Regal!

Gelernt haben wir daraus:

Seitdem wurden bei uns immer alle Sachen aller Familienmitglieder in alle aufzugebenden Gepäckteile "kreuz und quer" verteilt. (Eine Packliste erleichtert hinterher die Übersicht und ist nützlich falls doch mal wieder ein Koffer verloren gehen würde).

Im Handgepäck haben wir danach auch stets für jeden von uns einen kompletten Satz Kleidung und zwei mal Socken/Unterwäsche dabei. Auch eine kleine Ausgabe des sog. "Kulturbeutels" mit Zahnbürste, Kamm und etwas Waschmittel ist im Boardcase unabdingbar. Das reicht notfalls für eine gewisse Zeit aus.

Man lernt aus solch einer Erfahrung heraus aber auch, dass man eigentlich die meisten Sachen gar nicht unbedingt braucht und man trotzdem einen schönen Urlaub haben kann .

Das Thema ist schon lange veraltet, aber kurzer Gepäcksverlust-Bericht von mir: ich bin vor 1 Woche von Los Angeles über London nach Düsseldorf geflogen. In Düsseldorf angekommen, fehlte von meinem Koffer jede Spur. Lost-and-Found Schalter von British Airways wie immer best-gelaunt :-/... ja, bei mir ist der Koffer schon häufiger hängen geblieben. ALLERDINGS ist er jedes Mal nach spätestens 2 Tagen bei mir gewesen und BA konnte mir meistens auch sagen, wo der Koffer hängen geblieben war.

In meinem jetzigen Fall hat BA nach 1 Woche absolut keine Ahnung wo sich mein Koffer befindet. langsam werde ich leicht nervös, da der Inhalt meines Koffers deutlich die Erstattungsgrenze übersteigt (ca1300€).

Ich würde gerne mal wissen, ob jemand ähnliche Erfahrung hat und der Koffer doch mal nach 1,2 Wochen aufgetaucht ist? :-(

Was möchtest Du wissen?