Körperliche Vorbereitung auf Langstreckenflug?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sport nicht zwangsweise. Essen solltest du eben Dinge die nicht in schwer im Magen liegen und dir auch sonst nicht weiter einschränken. Ansonsten gibt es eher Dinge die man während des Fluges machen kann wie diverse Übungen und immer mal wieder ein bisschen bewegen und die Beine ausstrecken. Ausserdem können Trombosestrümpfe recht hilfreich sein, sowie eine freie Nase und vor allem Nasennebenhöhlen. Ist das nicht der Fall, kann ein Flug negative Auswirkungen auf die Ohren haben.

Ich mache immer Beckenbodengymnastik, damit ich nicht die ganze Zeit zur Toilette rennen muss. Werde auch langen Flügen immer sehr nervös und muss irgendwie wie bei einer Blasenschwäche (hab mich hier extra drüber infomiert: http://www.blase-ok.de/blase-ok/wenn-die-blase-ueberaktiv-ist/) andauernd auf Toilette.

Also Sport halte ich schon für sinnvoll, allerdings nicht unbedingt um dich auszupowern, sondern einfach nur, um die Durchblutung zu fördern, weil du ja dann schon sehr lange sitzt. Ausserdem gebe ich den anderen Recht: Trobose-Strümpfe sind hilfreich wenn man zu schweren Beinen neigt.Für mich persönlich ist die Ernährung vorher als auch eigenes Essen mitnehmen am wichtigsten. Beides ist bei mir möglichst leichte Kost, hauptsächlich Obst und Gemüse. Das Essen im Flieger ist in der Regel "extra schwer", damit die Fluggäste zufrieden vor sich hin dösen ;) Ausserdem dicke Socken einpacken, wenn du vorhast die Schuhe auszuziehen - im Flieger ist es notorisch zu kalt. Guten Flug!

Was möchtest Du wissen?