Könnte es Probleme bei der Einreise in die USA geben, wenn der Name nicht korrekt im Ticket steht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn in der ESTA Genehmigng der Name genau so steht wie im Reisepass, ist das kein Problem. Das Flugticket wird manuell kontrolliert. Es könnte sein, dass du nicht online einchecken kannst. Bei automatischer Kontrolle könnte es dann Probleme geben. Aber wenn du dann am Flughafenschalter kontrolliert wirst, darfst du trotzdem mitfliegen. Für die Einreise in die USA ist nur der Reisepass und die ESTA Genehmigung wichtig. Das Ticket interessiert nur die Airline (evtl. wirst du bei der USA Einreise nach dem Rückflugticket gefragt, erst dann musst du es vorzeigen - ist aber auch kein Problem). Wenn du dich bei der Fluggesellschaft erkundigt hast, hätten die dir das aber auch sagen können. Guten Flug! Du kannst ohne Bedenken reisen... Meine Mutter hatte schon das gleiche Problem, hat alles wunderbar geklappt.

Du bist dabei ganz klar auf die Kulanz und Einsicht des jeweiligen Einreise-beamten angewiesen. Offiziell muss der name auf dem Ticket mit dem auf dem Reisepass exakt übereinstimmen (denn Du könntest ja theoretisch mit dem Pass von jemand anders reisen). Garantiert große Probleme gibt es,wenn zufällig jemand mit einem sehr ähnlichen Namen auf der no-fly-Liste steht.

Also: Auch wenn's wahrscheinlich problemlos klappt, würde ich Dir dringend raten, den Namen auf dem Ticket ändern zu lassen.

Übrigens wird zwar das Ticket manuell geprft (wenn überhaupt bei der Einreise in die USA), aber die Fluggesellschaft übermittelt die Passagierdaten elektronisch.

Größeres Problem könnte die Ausreise sein, denn da wird eben auch Ticket mit Pass verglichen und die Leute, die das machen sind schlecht bezahlte, schlecht ausgebildete TSA-Beamte, die wenig Ermessensspielraum haben und stur nach Vorschrift entscheiden ...

Sorry, aber das stimmt so überhaupt nicht. Wie soll man mit dem Pass von jemand anderen einreisen? Die biometrischen Daten und das Foto würden ja überhaupt nicht stimmen. Die APIS Ticketdaten werden nur für das "Secure-Flight" Programm benötigt, nicht für die Einreise. Sonst wäre es doppelt. Und bei der Ausreise wird nicht das Flugticket geprüft, sondern nur der Reisepass. Die gleiche Prozedur gilt auch bei Ausreise über Land (Grenze nach Mexico oder Kanada). Früher gab es das grüne I-94W Formular, dort wurden auch nur die Passdaten eingetragen. Bei Aureise wurde es dann entfernt. Dies ist dank ESTA nun abgeschafft. Bei Ausreise wird der Pass abgeglichen, kein Flugticket. Ich weiss nicht, woher du die Informationen hast. Seit ESTA hat sich vieles geändert. Und wenn die TSA Ticket mit Pass vergleicht, so ist es egal wennn bei einem Doppelnamen ein Name fehlt. Die Amerikaner sind Spezialisten in Doppelnamen, fast jeder hat zwei Vornamen, im Flugticket steht in der Regel immer nur einer - im Pass beide. Gibt keine Probleme! Beim Nachnamen ist es auch so.

0

Was möchtest Du wissen?