Könnt ihr mir noch mal explizit historische Orte im Saarland nennen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gräber: moderner: Friedhof von Saarlouis (Alter Friedhof), bis zu 250 Jahre alt. Älter: Grab der "Fürstin" von Reinheim: in dem Archäologiepark Bliesbrück-Reinheim kann der Tumulus einer keltischen Fürstin (rekonstruiert) besichtigt werden. Siedlungen und Villen (römisch): Die römische Villa, die schon genannt wurde, von Borg ist absolut zu empfehlen, in der Nähe: römische Villa von Nennig. Hier gibt es nicht so viel zu sehen, da hier nicht rekonstruiert wurde, aber man kann die (berühmten) Mosaiken bewundern. Die Straße runter: Malknopp, ein Grabhügel (dessen Grabkammer bislang nicht erforscht wurde), leider nur so von außen zu bewundern. Es gibt nur eine Tafel. Vermutlich wurden Anwohner der Villa von Nennig hier bestattet. Um das kleine Gebäude mit den Mosaiken herum sieht man ein paar Ruinen, so dass man einen Eindruck von den ehemaligen Ausmaßen bekommt. Das Römermuseum in Homburg ist im Winter geschlossen, ist aber sehr schön, hier keine Villa, sondern wie in Bliesbrück ein römischer Vicus. Contiomagus (Pachten) wurde ja schon genannt. Dann gibt es noch den Keltenring von Otzenhausen (Ringwall, Teil einer Befestigungsanlage). Burgen: die Siersburg und die Burg Kirkel hatte ich ja schon erwähnt. Ich glaube aber, dass beide nicht von innen begehbar sind (ich war nur bei einer Besichtigung von außen, weiß es daher nicht genau). Von den Grabungen bei Tholey sieht man so im Winter nicht viel. Gleiches gilt für die Birg (Grabungen sind schon was her). Auch da sieht man eigentlich nichts mehr. Insgesamt kann man in Borg und in Bliesbrück-Reinheim am meisten (keltisch und römisch) sehen. Neuzeit: ein bißchen über die Grenze. Absolut sehenswert fand ich die Zitadelle von Bitche (ich weiß nicht, ob sie im Winter offen ist). Prima Rundgang, ich war allein dort, keine anderen Besucher, das war schon beeindruckend. Ansonsten: Maginot-Linie, in der Nähe von Bitche: Simserhof. Das ist wirklich ein Erlebnis. In Trier kann man sich natürlich ganz austoben (Museen, Amphitheater, Bäder...) Ich würde alles vorher googeln, wie die Öffnungszeiten im Winter sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 14.12.2011, 21:32

Auf dem Weg nach Bitche wäre kurz vor der Grenze Medelsheim noch sehenswert, sowohl die Kirche mit dem schönen Brunnen, als auch die Wallfahrtskapelle mit Lothringerkreuz oben auf dem Hügel.

LG

0
Lillllye 14.12.2011, 21:50
@Seehund

Oh, schön, ich danke auch für den Tipp :) kenne ich auch noch nicht und liegt gleich um die Ecke. Muss ich unbedingt mal hin.

0

nun, "Interesse" ist immer vom Auge des Betrachters abhängig..... Es gibt einige sehr interessante Römerfunde im Saarland!

Contiomagus war eine wichtige Siedlung an der römischen Handelsstrasse, an diesem Ort wurde die Saar überquert. Heute noch kann man dort Pachtsteine sehen, man fand Gräber, Reste von Tempeln, Villen etc.

Es gibt in Dillingen ein Museum in dem die schönste Fundstücke wie Schmuck, Münzen etc. zu besichtigen sind:

http://www.dillingen-saar.de/index.php?id=22

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tintoretto 14.12.2011, 17:48

nur ca. 15Minuten davon entfernt wäre die Villa Borg in Nenning (Bei Perl)....

http://www.tourismus.saarland.de/de/roemische-villa-nennig-saarland

eine rekonstruierte Villa rustica, als Archäologiepark mit herrlichen Mosaiken, die Wohn- und Wirtschaftsbereich sind ebenso wie das "Torhaus" erstaunlich schön wieder aufgebaut.

Der Garten wird ebenso nach alter, römischer Überlieferung bepflanzt!

LG

0

Hallo,

Blieskastel ist eine wirklich schöne, romantische Residenzstadt aus der Barockzeit, nicht nur zum besichtigen, sondern auch zum Verweilen und genießen!

Die Stadtanlage bzw. Festung und die (inzwischen kulinarisch bestückten) Kasematten von Saarlouis würde ich auch empfehlen.

Saarbrücken hat trotz der Bauverbrechen der Nachkriegszeit immer noch schöne Ecken- so natürlich die Ludwigskirche, weitere teile der Altstadt, das Schloss und St. Arnual, letzteres sehr klein und romantisch.

St Wendel und Ottweiler kann man auch noch ansteuern- das Saarland ist nun nicht groß. und Tintoretto hat mit Perl-Borg recht, ausserdem eine schöne Weingegend :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?