Knifflige Routenplanung für Israel rund um Jom Kippur

3 Antworten

Puhh, also das sind wirklich viele Fragen! Wobei ich deine Reiseroute sehr schön finde, so in etwa sah meine auch aus ;) Israel ist ein wirklich kleines Land, deswegen sind die Strecken kein Problem, vom Norden in den Süden sind es nicht mehr als ca. 4 h. Nach Massada solltet ihr möglichst schon am Anend vorher, man kann in solchen Berberdörfern übernachten, mitten in der Wüste (klar, touristisch, aber trotzdem toll), und dann ganz früh morgens (am Besten mit Guide) den Aufstieg machen, um den SOnnenaufgang über Jordanien und dem Toten Meer zu sehen... Wow, da bekomm ich immernoch eine Gänsehaut... In der Nähe befindet sich eine Oase, die sich auch lohnt! Udn dann natürlich noch ein Bad im Toten Meer ( das Bild, auf dem man Zeitung lesender weise auf dem Wasser liegt, ist obligatorisch!). Plant für Jerusalem einige Tage ein, es gibt soo viel zu entdecken! Wegen der Feiertage kann ich dir leider icht so viel sagen, da weiss ich nicht wie das geregelt ist. Aber ein Spaziergang durch die Stadt, am Meer entlang oder ein Bad darin geht ganz sicher an den Feiertagen ;) Ganz viel Spaß wünsche ich!

herzlichen dank! besonders für den tipp mit massada!

0
@chipt

Gerne :) Oh, ich wünsche euch so viel Spaß! Möchte unbedingt auch bald wieder hin!

0

Ich würde nur noch gerne einen Tipp loswerden: Feiertage fangen abends an, also am Abend davor und ich kann nur jedem Tourist raten, sich dann (bes. an Yom Kippur!) außerhalb von Jerusalem aufzuhalten. Nicht nur, weil dort alles noch strenger als sonst gehandhabt wird, sondern weil die Sicherheitslage dann noch besonders angespannt ist. Außerdem, wie meine Vorschreiber schon sagten, ist an Yom Kippur alles zu und auch Autofahren auch nicht möglich! Am besten wirklich 2 Tage am Meer einlegen. Habt Ihr schon Zimmer gebucht? Zu der Zeit kann man schlecht ohne Anmeldung unterkommen.

nein, ich habe noch nichts gebucht, muss mich da aber jetzt bald dahinterklemmen...

0

hallo, an den feiertagen ist es wie am shabbat- jom kippurjedoch legt das land total still. da solltest du vielleicht station am toten meer machen und einfach einen strandtag einlegen. nach sonnenuntergang werden die strassen vom rückreisestrom dicht befahren sein. in massada gibt es auch unterkünfte oder im nahegelegenen kibbutz ein gedi. dort kannst du auch eine wanderung zum davidswasserfall durch das natur-resort machen und der strand ist sehr schön ausgebaut.

Was möchtest Du wissen?