Kleine gelbe Früchte auf Santiago?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So, jetzt habe ich in einem türkischen Geschäft Mispeln gefunden.

Das könnte die Frucht sein, die du auf Santiago gesehen hast. Mispeln schmecken säuerlich, sind wenig süß, und haben i.d.R. 2 Kerne. Ich habe aber auch schon welche mit einem oder drei Kernen gesehen. 

Vielleicht sind ja Acedinhas (die säuerlichen?), die Gerald erwähnt, nur ein anderer Name. Ich habe den Namen im Internet nicht gefunden.

Hier auch ein Bild. Zum Vergleich eine große Pflaume.

Mispeln - (Kapverden, Früchte)

Das dürften die gleichen Früchte gewesen sein, die mir vor mehr als einem Jahr auf Santo Antão auf einem Wanderweg angeboten wurden. Leider habe ich sie nicht fotografiert.

In meiner Unterkunft wurde mir auch der Name genannt, ich habe ihn vergessen. Sie sahen nicht gut aus, zerdatscht, so habe ich nur eine kurz probiert, die anderen weitergegeben.

Werde nächstes Mal danach fragen.

Nispero/Loquat kommen aus Japan, sind wohl auch viel größer.

Trotzdem: Nispero oder Mispel will ich nicht ausschließen.

Rehbaby 23.03.2016, 11:40

Mirabellen sind glaube ich größer oder? 

Ich habe auf dem Schiff den Koch gefragt, er meinte es könnten Kumquats sein. Aber ich bin mir ganz sicher dass die Früchte auf dem Markt eine glatte Haut hatten.. 

Ich diskutiere schon mit meiner Mama und hoffe so dass noch jemandem er Name einfällt :D

Danke aber für deine Antwort. Vielleicht kommt die Erinnerung ja noch :) 

0
Revolera 23.03.2016, 11:59
@Rehbaby

Ich habe in Andalusien mal solche Früchte gesehen und gefragt, da hiess es es seien Nísperos - mögen eine andere Art sein wie die japanischen. Zu den Mirabellen - wir haben hier in der Nachbarschaft einen Mirabellenbaum, die Früchte sind kaum grösser wie Kirschen, eigentlich wie oben beschrieben (geben eine herrliche Marmelade...)

1
Rudolf36 23.03.2016, 13:29
@Rehbaby

Die Erinnerung sagt: der Name, der mir genannt wurde, hatte Ähnlichkeit mit einer (auch) deutschen Frucht, die ich aber nicht kannte. Könnte bei Nispero und Mispel ja stimmen. Eine Verbindung habe ich damals aber nicht hergestellt, weil ich die Mispel nicht kenne.

Die Erinnerung sagt: das Fruchtfleisch war gelblich. Die Frucht enthielt keinen Stein wie Pflaume/Kirsche/Mirabelle, sondern 2 oder 4 (oder mehr?) Kerne, ähnlich dem Apfel, aber ohne ausgeprägtes Kerngehäuse.

Die Abbildung bei Wikipedia: Japanische Wollmispel, aufgeschnittene Frucht, kommt meiner Erinnerung recht nahe, auch die länglichen Samen.

Die Erinnerung sagt zum Geschmack: nichts besonderes.

0

Hallo 

Es sollte sich wohl um Acedinhas handeln.

Hier wird Nachtisch/Kompott daraus gemacht. Die Früchte werden erst gekocht, dann Zucker karameliisert und darunter gemischt - ergibt einen süß-saueren Geschmack.

Auf Fogo gibt es z.B. Huhn mit Acedinhas

Geraldo, Calheta de Sao Miguel (Reiseträume Kapverden)

Könnten das Mirabellen gewesen sein? Oder google mal nach Nispero, auch Loquat genannt, vielleicht wirst du da fündig.

Was möchtest Du wissen?