Kleidung auf den Hurtigrouten im September

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem Zwiebelschalenprinzip kleiden, d.h. Sommerkleidung, einen leichten Pulli zur Hand haben, wenn der nicht reicht eine leichte Regenjacke/Funktionsjacke (an letzterem erkennt man den Deutschen im Ausland :-)) und wenn das noch immer nicht reicht, dann eben einen Brandungsparka darüber, also ein Kleidungsstück, das weniger Platz imk Gepäck beansprucht als ein echter Wintermantel.

Auf alle Fälle - du fährst in die arktische Region weit über den Polarkreis. Ich habe letztes Jahr täglich von einigen Orten die Höchst- und Tiefsttemperaturen aufgeschrieben und das ging bis 1 Grad. Die Höchsttemperatur widerum war 24 Grad - will sagen, Zwiebelschale ist angesagt. Dazu kommt ja noch der Windchillfaktor (=gefühlte Temperatur, die einiges unter der angezeigten Temperatur liegt) auf Deck, und da verbringt man ja auch einige Zeit.

Was möchtest Du wissen?