Kind für Reise vom Unterricht befreien?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Schule ist ebenso wichtig! (Möglichst verlegen) 75%
Reisen kann man auch noch später! (Kind daheim lassen) 12%
Das Kind soll die Welt sehen! (immer mit) 12%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Schule ist ebenso wichtig! (Möglichst verlegen)

Es ist mir ohnehin ein Rätsel, wie ihr das bisher geschafft habt, wenn du schreibst "... da wir, die Eltern, die Kinder zu oft aus der Schule nehmen, um zu reisen." Spätestens beim zweiten Mal hätte ich euch das nicht mehr genehmigt...

Ging es da immer um Urlaubsreisen oder musstet ihr dringend beruflich ins Ausland, so dass es vielleicht tatsächlich auf den ersten Blick keine andere Lösung gab? Selbst bei zweiterem Fall vertrete ich die Ansicht, dass soetwas nur eine einmalige Ausnahme sein sollte, ein Elternteil muss dann eben mit den Kindern zu Hause bleiben oder eine andere Betreuungssituation geschaffen werden.

Klar sollen Kinder was von der Welt sehen, aber nicht auf Kosten der Bildung, und über zu wenig Ferien kann man sich, denke ich, auch nicht beklagen. Und Schulpflicht ist nun mal Schulpflicht, warum sollen alle anderen Kinder brav "nur" ihre 14 offiziellen Ferienwochen bekommen, eure Kinder aber mehr? Dafür gibt es nun mal keine plausible Grundlage.

Fast ausschließlich beruflich und es geht auch meist nur darum Pfingsten oder andere Ferien um 2-3 Tage zu verlängern. Danke für eure vielen Meinungen!

0
@AnneLinz

Verstehe ich nicht: warum dann oben die Auswahlmöglichkeit "Das Kind soll die Welt sehen". Hmmmm.... beruflich? Offenbar gilt die Bildungsarbeit immer noch als disponibel... Die Gesetzeslage ist jedenfalls klar, da geht es nicht um Meinungen, sondern um Fakten.

LG

0

Also ich dachte, dass es nicht nur so ist, dass sich Lehrer beklagen, wenn man Kinder für Urlaubsreisen aus der Schule nimmt, sondern dass das schlichtweg verboten ist. Ich weiß nicht genau welche Konsequenzen das hat. Aber das ist auf jeden Fall nicht zulässig und ich schließe mich den Meinungen hier an, Kinder sollten früh lernen, dass man sich an gewisse Dinge zu halten hat. Und das ist nunmal auch die Schulpflicht.

Schule ist ebenso wichtig! (Möglichst verlegen)

So etwas ist vom Schugesetz her untersagt und kann zu einer Geldstrafe und zur Meldung ans Jugendamt führen, und zwar zu Recht. Es besteht Schulpflicht und nur in Ausnahmefällen kann der Direktor in einem gewissen Umfang eine Beurlaububung genehmigen. Schule geht vor Urlaub, in jedem Fall.