Kennt sich jemand aus in Douala/Kamerun? Wie sicher ist es für weißhäutige Europäer auf den Straßen?

2 Antworten

Hallöchen! Also Douala ist noch die gefährlichste Stadt in Kamerun. Solange du dich jedoch nicht nachts alleine aufhältst oder durch einsame Gassen wanderst, brauchst du dir keine Sorgen machen. Essen kann man bei Straßenbuden natürlich am günstigsten (50cent) aber auch teure Restaurants finden sich dort. Ärzte wollen zwar in Bar bezahlt werden, aber als weißer gibt es dort keine Probleme, da die Hautfarbe schon nach Geld aussieht. Immer die Konsulatsnummer dabeihaben, die können weiterhelfen. Schlau sind auch die Taxifahrer. Sie fahren einen zum nächsten Krankenhaus auf Anfrage!

In Douala wirst Du so sicher sein wie in Hamburg, Berlin, London, Paris, ... Überall gibt es Gegenden, welche man zu gewissen Stunden meiden sollte. Mit afrikanischen Ärzten habe ich bis heute nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn was gravierendes ist, so frage ich beim Konsulat oder einer europäischen Firma, wo die Mitarbeiter zum Arzt gehen. Bezahlt wird in bar, aber nach der Behandlung. Rechnung verlangen für die Rückzahlung der Versicherung von zu Hause.

Was möchtest Du wissen?