Keine Verpflegung?

3 Antworten

Ich würde mich auch nochmal zum Anwalt begeben und schauen was man da so machen kann.

Das kommt wahrscheinlich auf die Airline an - Billigflieger bieten ja häufig keine Verpflegung mehr an.

Wär auch komisch, wenn ich für wenige Euronen von D nach Ägypten fliege und dafür auch noch Verpflegung erwarte.

Das ist schon klar, aber bieten nicht zumindest auch diese Airlines Getränke und essen trotzdem an Board und bieten es gegen Bezahlung an?

0
@Nightwish80

Das habe ich tatsächlich noch nie gehört, dass man gar nix angeboten bekommt. Bin kürzlich mit Ryanair geflogen, da gab es auch Essen und Trinken zu kaufen. Mit welcher Airline bist denn gereist?

0

also, da würde ich einen Fachanwalt für Reiserecht hinzuziehen. In einem Forum sind meist nur Laien unterwegs.

welche Airline war es denn?

Bosnische staatsangehörigkeit bekommen

Hallo,

wir leben schon seit über 15 jahren in deutschland und meine ganze familie (ich auch) besitzt einen bosnischen pass mit unbefristeter aufenthaltserlaubnis. da ich nächstes jahr in die usa will und auch hier in deutschland studieren möchte, wollen meine eltern nun, dass ich einen deutschen pass beantrage. d.h. aber, dass ich meine bosnische staatangehörigkeit verlieren würde. meine frage ist also:

Kann ich später wieder die bosnische staatsangehörigkeit erlangen?

davor habe ich mich im internet aber auch schon nach der doppelten staatsbürgerschaft erkundigt und normalerweise ist sie ja nicht möglich. soweit ich weiß verliere ich mit meinem bosnischen pass auch meine erbberechtigung in bosnien und dies wäre doch dann ein grund den ich anführen könnte um die doppelte staatsbürgerschaft zu erhalten.

(s. link: §87 absatz 1, satz 2, nummer 5 (erhebliche nachteile))

http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_13122000_V612400513.htm#ivz48

hoffe, dass es nicht allzu kompliziert geworden ist.

...zur Frage

Anzahlung ohne Sicherungsschein

Bin ja schon vieles gewöhnt, aber: Vor ca 6 Wochen buchten wir eine Kreuzfahrt über ein eigentlich recht bekanntes Internet-Reisebüro mit dem Schwerpunkt Kreuzfahrten. Zwar hatten wir über dieses Reisebüro noch nie zuvor gebucht, aber da sie schon lange am Markt sind und sehr bekannt, gehe ich mal davon aus, dass es sich um ein seriöses Reisebüro handelt - ebenso wie der Veranstalter selbst, der sicherlich zu den Branchenriesen zählt.

Wir unterschrieben die Reiseanmeldung und gaben die Bankdaten wie verlangt an. Nun wurden 30% Anzahlung abgebucht ( direkt vom Veranstalter ), aber vom Veranstalter selbst haben wir auch nach 6 Wochen weder eine Reisebestätigung geschweige denn einen Sicherungsschein erhalten. Auch in der Abbuchung steht keinerlei Buchungsnummer...

Nun habe ich mich natürlich erstmal per Mail sowohl an den Reiseveranstalter als auch an das Reisebüro gewandt und um Klärung und Übersendung einer Reisebestätigung und des Sicherungsscheines gebeten.

Allerdings frage ich mich, ob ich bis zum Erhalt dieser Unterlagen, die Abbuchung vorsorglich lieber zurückbuchen lassen sollte ? Ncht, dass ich durch das Versäumen von Fristen womöglich die Abbuchung ohne Sicherungsschein akzeptiere bzw. es so ausgelegt wird ? Was meint Ihr, sollte ich der Abbuchung zunächst widersprechen? DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?