Katalonien im Herbst, ist diese Zeit noch gut für Barcelona, Girona und Co.?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Reisezeit ist geradezu ideal :o))!!! Für Sightseeing absolut optimal! Zum Baden allerdings sicherlich etwas zu frisch ( kann aber auch noch anders aussehen ) - Wir werden auch wieder Ende Oktober dieses Jahr für kurze zeit dort sein und waren es bereits vor 2 Jahren. Tagsüber kannst Du mit Temperaturen von um die 20 Grad rechnen - natürlich kann es auch dort mal regnen - ist natürlich wie immer beim Wetter etwas Glückssache.

Im Gegensatz zur Sommerzeit ist es dann nicht mehr so voll und nicht zu drückend heiss um sich etwas anzuschauen. Barcelona bei 35 Grad macht nämlich nicht wirklich Spass ;o)

Falls Du noch Tipps für Barca brauchst - schau mal hier hinein: http://www.kidsoncruise.de/pageID_8019558.html

Auch, wenn die Tourvorschläge in erster Linie auf Familien abzielen, sind doch die "klassiker" dabei und sie sind extra für kürzere Aufenthalte gestaltet - als Erwachsene würdet Ihr also eher mehr als weniger schaffen. Vielleicht könnt Ihr damit etwas anfangen?!

Viel Spass dort!!

Ich war das letzte Mal Anfang November 2008 in Barcelona - tagsüber bis 26 Grad, nachts noch 15-18 Grad und baden war bei 20 Grad Wassertemperatur noch drin! Es ist dort so wie hier - kannst immer Glück oder auch Pech haben! Aber ich denke, die Glücks-Wahrscheinlichkeit ist größer...

War letztes Jahr Ende September dort, da kann es schon sehr kühl sein. Wir hatten noch ein paar warme Tage so um die 24 Grad dabei. Das Meer war noch angenehm warm zum baden. Ich denke Ende Oktober wird es schon recht herbstlich und kühl und windig dort sein.

Gekündigt worden und Reisen gehen?

Hallo Zusammen!

mir wurde ich betriebsbedingt von meiner Firma gekündigt. Für die verbleibende Zeit meiner Anstellung bin ich bezahlt Freigestellt worden. Wäre ab 01.12. arbeitslos. Muss erstmal wieder den Kopf frei bekommen, Mobbing und Co und gedanken machen wies weiter geht.

Ihr könnte euch ja sicherlich vorstellen dass ich diese Zeit gerne zum Reisen nutzen würde . Ich bin mir nur unsicher wie ich am Besten mit dem Arbeitsamt umgehe und dachte mir dass es hier bestimmt Leute gibt schon vor einer ähnlichen Situation standen und mir hier vielleicht einen Tipp geben können.

Die Vorschrift des Arbeitsamtes ist ja, dass ich mich spätestens drei Monate vor der Beendigung meines Arbeitsverhältnisses Arbeitssuchend melden muss. Dies wäre dann spätestens diese Woche. Schaffe ich das nicht riskiere ich eine einwöchige Sperrfrist beim ALG 1. Meine Sorge ist nun allerdings, dass das Arbeitsamt mich nicht Reisen lässt wenn ich mich Arbeitssuchend melde. Ich befürchte, dass ich zu Terminen eingeladen werde und von mir verlangt wird dass ich aktiv werde im Bewerbungsprozess.

Ich bin gerade am überlegen ob ich mich einfach Arbeitslos und Arbeitssuchend melde wenn ich wieder zuhause bin. Dies wäre dann vermutlich 2-4 Woche vor dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses.

Oder

was passiert, wenn ich mich arbeitssuchend melde und für das Reisen 6-8 Wochen wieder abmelde und wenn man zurück ist wieder meldet, bekommt man da auch eine Sperre? Soweit ich das verstehe sollte ich mich auf jeden fall spätestens zum 01.12. arbeitslos melden sonst bekomme ich gar nix.

Wenn man sich gar nicht arbeitssuchend meldet sondern nur arbeitslos, wie hoch ist dann die sperre? Auch nur eine Woche oder 3 Monate? Werden die Sperren individuell beurteilt?

Wie schaut es gennerell mit Reisen aus, wenn ich arbeitslos bin kann ich mich auch für 2 Monate abmelden, ohne Anspruch und Tage zu verlieren? Werden die hinten drangehängt?

Kann mir jemand hierzu einen Vorschlag geben oder hat selbst Erfahrungen?

Leider bekomme ich die Infos auch nicht bei der Arbeitsagntur...

Vielen Dank für Infos

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?