Kann man sich in Australien vor Schlangen schützen?

2 Antworten

Etwas Vorsicht ist nötig. Untersuchungen mit Klapperschlangen haben gezeigt, dass dicke Jeanshosen die Folgen oft stark mildern, weil die Schlange nicht richtig trifft. Stabiles Wanderschuhwerk hilft auch. Weiterhin dorthin gucken, wohin man seine Füße setzt und eher trampeln als schleichen, da Schlangen Erschütterungen spüren und dann meisten abhauen. Gebüsch etc. kann man mit einer Machete "weghauen", das hat einen ähnlichen Effekt.

Deine Bedenken sind eigentlich unbegründet. Die Schlangen sind sehr menschenscheue und friedliche Tiere. Ich wette die Schlangen haben mehr Angst vor dir als umgekehrt. Angegriffen wird nur essbare Beute oder zur Selbstverteidigung. Also ist die beste Prävention, wie oben erwähnt, festes Schuhwerk und lange Hosen. Und die nötige Vorsicht beim laufen, da 90% aller Schlangenbisse passieren weil jemand auf die Schlange tritt (meist unter losen Steinen versteckt). Wenns passiert unbedingt ruhig und cool bleiben und die Schlange genau anschauen oder erschlagen und mitnehmen. Für die Behandlung ist es wichtig zu wissen was für eine Schlange es war. Und zudem ist noch lange nicht jede Schlange giftig.

Also, die Gefahr in Deutschland von einem Hund gebissen zu werden ist sicher 100 mal grösser, als der Biss einer Giftschlange.

Wenn du jemals eine Schlange in freier Wildbahn sehen möchtest brauchts dazu ein geschultes Auge und du musst das Tier sehr vorsichtig anpirschen. Ist mir bis jetzt, dank der sehr guten Kenntnisse meines damaligen Guide Kai, erst einmal gelungen. War ein unheimlich schönes Gefühl, da ich Schlangen liebe. Zudem wars eine voll ausgewachsene Kobra.

Kai auf der Pirsch im urwald - (Australien, Tiere, Schutz) ich mit ner 40 kg Schlange - (Australien, Tiere, Schutz)

Was möchtest Du wissen?