Kann man Paris auch zu Fuß erkunden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, ganz kannst du nicht auf öffentliche Verkehrsmittel verzichten. Aber innerhalb der einzelnen Viertel lässt sich viel zu Fuß erkunden. Quartier Latin, Saint-Germain bis hin zum Eiffelturm ist sicherlich zu Fuß machbar. Hoch zur Sacré-Coeur wird es aber dann doch ein bisschen weit. Wenn du Probleme mit U-Bahnen hast, gibt es auch Busse. Ich bin selbst kein Freund von U-Bahnen, aber mit der Métro hatte ich nie Probleme. Die Tunnel sind relativ breit, weil die Züge in beiden Richtungen im selben Tunnel verkehren. (Anmerkung am Rand: Die Londoner U-Bahn habe ich nach zwei Stationen in Panik verlassen.)

Normalerweise ist das kein Problem. Als ich letztes Jahr in Paris war, nahmen wir uns eigentlich vor, mit der U-Bahn zu fahren, da der Weg, den wir zurücklegen wollten auf dem Stadtplan ziemlich weit aussah (von Notre-dame, hôtel de ville bis Eiffelturm). Als wir einen Blick in die kleinen Seitegassen mit kleinen Cafés und Boutiquen in Richtung Eiffelturm warfen, beschlossen wir, doch lieber ertsmal zu Fuß zu gehen. Wir kamen z.B. vorbei an wunderschönen Brücken, kleinen Sehenswürdigkeiten, schönen Parks und anderem Sehenswertem. Im Endeffekt kam es darauf hinaus, dass wir den ganzen Weg zu Fuß zurücklegten. Auf diese Weise sieht man eh viel mehr von der wunderschönen Millionenstadt, als wenn man sich in die U-Bahn gesetzt hätte. Also kurz und knapp: Paris zu Fuß ist nicht nur möglich, sondern auch sehenswert und sehr schön (: Liebe Grüße.

Ich würde mir das gut überlegen! Wirklich gut, denn Paris ist sehr groß. Du solltest den Ausflug in Bereiche einteilen, also nicht versuchen, von einem Ende der Stadt zum anderen zu gelangen, denn das ist sehr anstrengend. Es ist also nicht empfehlenswert, den Eifelturm, Notre Dame und das Louvre an einem Tag zu Fuß ablaufen zu wollen, das ist schlicht nicht möglich. Aber bei den kleinen Quartieren ist es sehr lohnenswert, sie zu Fuß zu erkunden und die Stimmung zu genießen. Davon bekommt man in der Metro nämlich in der Tat wenig mit. Mach dir also am besten einen Plan, welche Stadtbezirke du an einem Tag sehen willst und unterschätze die Entfernungen nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass man für viele Sehenswürdigkeiten (wie zum Beispiel den Louvre) ohnehin ausreichend Zeit einplanen sollte.

Was möchtest Du wissen?