Kann man im Kruger Nationalpark Malaria bekommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Krügerpark gilt als Malariagebiet. Dein Bruder sollte sich mit seinem Arzt beraten, der ihn eventuell an einen Tropenmediziner in seiner Nähe weiterempfiehlt.

Beim Centrum für Reisemedizin gibt es gute Informationen: http://www.crm.de/laender/laender.asp?Domain=CRM&Sprache=de&Bereich=laender&Klientel=laie&Auspraegung=kurz&HTMLfragmente=no&Auswahl=A-Z

Hatte ich doch Recht, denn mein Bruder meinte da wäre keine Gefahr. Danke für die Antwort!

0

Du hast Recht :-) - im Kruegerpark besteht das ganze Jahr hindurch Malaria Gefahr. Es gibt verschiedene Formen von Malaria und dein Bruder sollte sich beim Tropeninstitut erkundingen, welche Medikamente er benoetigt.

100 %, hier ist es nicht mal im Winter sicher. Entweder die Pillen schlucken oder Insectreppant benutzen. Das Zeug schmeckt zwar nicht gut, hilft aber. Achtung nicht vergessen die Moskitonetze auf Löcher zu untersuchen. Eines ist ganz wichtig! Lass Dir nicht die Stimmung vermiesen. Selbst wenn Du Malaria bekommst, stirbst Du nicht daran. Denk nur daran, dem Arzt zu sagen, dass Du in KNP warst. Ich kenne mittlerweile mehr Leute die die Pillen in treuer Regelmässigkeit genommen haben und davon krank wurden, als die die nichts genommen haben und auch keine Malaria bekommen haben. Ich habe 30 Jahre keine Pillen genommen sondern mich nur immer eingeschmiert. Übrigens, nimm das lokale Zeug, das wirkt auf jeden Fall besser als Deutsche Produkte

Hallo, Du hast schon Recht, das die Malariapillen grosse Nebenwirkungen haben. Aus diesem Grunde empfehle ich Kleinkindern nicht Malariagebiete aufzusuchen. Ich verzichte auch auf Tabetten und reibe mich ein. Bei Botswana oder Mozambik sieht es jedoch anders aus, den die Tropica ist nicht lustig! Gruss Ulrike

0

Was möchtest Du wissen?