Kann man gefahrlos als Europäer in Hongkong in Garküchen essen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch ich habe mit Garküchen (in anderen asiatischen Ländern) nur gute Erfahrungen gemacht. Für mich ist immer mein eigenes Bauchgefühl entscheidend. Du siehst ja, was angeboten wird, wie es aussieht, wie es zubereitet wird, etc. Wenn Dein Gefühl sagt, mmh lecker, dann schlag zu, wenn Du Bedenken hast, laß es einfach bleiben. Ihr solltet aber auf jeden Fall zu den Garküchen gehen und dann vor Ort Eure Entscheidung treffen, allein das Ambiente ist schon ein Erlebnis.

Nur gute!! Bei den Garküchen gibt es nur Essen, das gut durchgebraten oder gekocht ist und sie haben alle einen großen Durchsatz, so daß kaum die Möglichkeit besteht, daß Essen verderben könnte! Normalerweise kann man sich selbst aus den vorhandenen Grundzutaten etwas aussuchen, was dann vor den eigenen Augen frisch zubereitet wird!

Also, keine Angst - den Magen verdirbt man sich erfahrungsgemäß eher mit eiskalten Getränken oder mit Eiswürfeln, die aus nicht ganz einwandfreiem Wasser sind, als an Essen aus Garküchen - egal wo in Asien Du da unterwegs bist!

Also Garküchen sind nicht gleich Garküchen in Hongkong. Du kannst gerne in größer Garküchen essen gehen, solltest aber die kleinen in den kleinen Gassen doch nur von außen dir ansehen. Ich habe kein Problem dort zu essen, da ich schon einige Jahre hier lebe aber als Tourist wird es dein Magen dir danken. Ich gehe mit meinem Besuch immer in Garküchen die auch wenigsten eine Küche haben, denn die orginal Garküchen machen alles in einem Topf auf der Straße. Aber super alles anzuschauen, ist es alle Mal. und die Speisekarte zu lesen die wir natürlich nicht verstehen. Guten Appetit

Was ist an dem 'Topf auf der Straße', in dem ständig gekocht wird, also irgendwelchen Krankheitserregern keine Chance gegeben wird, eigentlich auszusetzen? Die Küchen allerdings, in die man Gott sei Dank meist nicht schauen kann, gäben da einiges mehr her...

0

Was möchtest Du wissen?