Kann man auf der Donau Kanufahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Zu gefährlich" würde ich nicht sagen. Ich bin in jungen Jahren oft mit den Eltern auf der Donau mit Faltbooten und später WW-Kajaks gefahren.

Allerdings solltest Du mit dem Kanu oder Kajak vertraut sein und schon einige Erfahrung haben, um den Bunen (Steinwälle in Ufernähe), den Motorbooten, Ausflugsschiffen und Frachtkähnen ausweichen zu können. Vorausschauendes Paddeln ist da angesagt.

Die "Seilfährentechnik" zu beherrschen, ist das Mindeste: Schräg gegen den Strom paddeln, um schnellstmöglich Richtung Ufer zu gelangen oder auszuweichen.

Also kurz gesagt: Als Anfänger nein, als zumindest halbwegs Fortgeschrittener kein Problem.

die Donau ist über 2000km lang und an manchen Stellen 1 Meter,an anderen einige Kilometer breit.Wenn Du eventuell eingrenzt in welche Region du möchtest?Ich selber fahre hier zwischen Ingolstadt und Kelheim ganz gerne,Regensburg schon nicht mehr so gerne durch den regen Schiffsverkehr und einige Strömungen.Den Deggendorfer Raum finde ich gut geeignet und zwische Esztergom und Budapest würde ich auch jederzeit fahren.In der Wachau eher nicht....zuviele Ausflügler...

Was möchtest Du wissen?