Kann jemand einen Sprachkurs mit Familienanschluss in Südengland empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Dickerdrei! Ich selbst war in Bournemouth als Erwachsene bei einer Sprachschule und habe in einer Gastfamilie gewohnt. Die Schule war die Europa School of English, aber gebucht hatte ich das über Offaehrte Sprachreisen - die haben mir bei der ganzen Organisation geholfen. DIe wichtigsten Kriterien sind die, die Sodergren schon genannt hat. Wenn du dich noch weiter informieren willst, dann kann ich dir die Website vom Fachverband Deutscher Sprachreiseveranstalter (www.fdsv.de) empfehlen. Da findest du eine Liste mit den wichtigsten Kriterien, sowie eine Sprachreise-Finder, wo du deine Wünsche genau eingeben kannst und der dir dann die Anbieter anzeigt, die das anbieten. Das ist eine unabhängige Organisation, es steckt also keine Sprachreiseveranstalter hinter dem Verband, der auf Kundenfang gehen will! :)

Ich persönlich war mit Offaehrte super zufrieden, bin als Jugendliche vorher auch zweimal mit denen verreist und hatte neben jeder Menge Spaß auch einen großen Lerneffekt.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Viele Grüße und viel Spaß! Emma

Ja, so etwas kenne ich. Ich selbst war zwar in den letzten Jahren nicht in einer Schule in England (oh je, das war schon in den 80ern), aber meine Nichte war mit Europro Language dort (einfach den Namen googlen), und die war sehr zufrieden.

Solche Kurs gibt es für verschiedene Altersstufen, u.a. für Schüler und auch für Erwachsene. Während die Schülerkurse idR auf die Ferien beschränkt sind, gibt es die Erwachsenenkurse fast das ganze Jahr über. Unterkünfte bei Gastfamilien gibt es für alle Altersstufen.

Neben der eigenen Motivation ist es wichtig, eine gute Schule auszuwählen.

Google deshalb auf jeden Fall ganz gezielt nach "Schülersprachreisen England", "Sprachreisen Torbay" (oder wonach genau du eben suchst) und maile dann wirklich alle Anbieter auf den ersten drei, vier Seiten an und stelle deine persönlichen Fragen - ich weiss, das ist eine Menge Arbeit, aber man gibt ja auch nicht mal eben gut 1000 Euro aus, ohne sich vorher zu informieren. Die bunten Kataloge oder irgendwelche Verbandszugehörigkeiten oder Siegel sagen da herzlich wenig über die Qualität aus. Auch die Empfehlungen hier sagen nicht immer viel aus, da zuweilen auch Schulen sich selbst empfehlen.

Wichtig ist:

  • maximale Anzahl der Schüler pro Klasse

  • Anzahl der Schüler pro Gastfamilie

  • Qualifikation der Lehrer

  • muttersprachliche Lehrer

  • Anzahl der Unterrichtsstunden (60 Min), nicht Unterrichtseinheiten; einige machen Werbung mit viel Unterricht, aber es sind dann nur 40-Minuten-Unterrichtseinheiten!

  • was ist wirklich im Preis enthalten (Endpreis= Anreise + Unterkunft + Verpflegung + Freizeitprogramm usw.). Hier gibt es bei vielen Anbietern inzwischen den Ryan-Air-Effekt. Da wird mit einem billigen Preis geworben und dann kommt alles mögliche hinzu.

Viel Spaß in England!!!

DH!

LG

0

Ich war damals in Eastbourne mit Jürgen Matthes Sprachreisen. Da hab ich in einer englischen Familie gelebt. Tagsüber gab es Sprachunterricht.

Was möchtest Du wissen?