Kann in Kuta auf Bali auch einen entspannten Urlaub verleben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Komodo,

klar kannst du auf Kuta einen entspannten Urlaub verbringen (wird ja immer das, was man draus macht;-). Kuta... wie soll ich sagen; ist halt der Hauptreiseort auf Bali (für viele Pauschalreise-Touristen), quasi so wie z.B. auf Mallorca der Ballermann.

Bali - diese bezaubernde Insel - ist auf der gesamten Insel reich gesegnet mit fantastischen, einfachen, tollen Hotels - in jeder Preisklasse. Wie kommt man da ausgerechnet auf Kuta??? Ich würde noch ein bißchen mehr im Netz recherchieren und du wirst staunen, wie viele liebevolle Resorts es - neben Kuta - noch auf der Insel gibt!:-)

Das von mir ausgesuchte Hotel hatte mich überzeugt... Also den Ort besser meiden?

0
@Komodo

Jaaaaaaaaaaaa, wenn du so direkt fragst: Ich würde Kuta meiden!:-)

0
@moglisreisen

Jaaaaa, ich auch - so ruhig kann dort wahrscheinlich ein Hotel garnicht liegen, daß Du nicht trotzdem was von dem balinesischen 'Ballermann' mitbekommst! Ich würde auch mal auf der anderen Seite der Insel schauen!!!

0

Kuta: Lärm, Dreck, Müll überall, Hotels zwischen Baustellen und Abbruchhäusern, alles kaputt, der Strand eine Müllhalde, das Wasser eine Kloake, nichts funktioniert, Stau ohne Ende (ca. 1 Stunde für 1 km mit dem Taxi), die Insel versinkt im Plastikmüll. Mittlerweile alles absolut überteuert, vor allem Hotels, (auf jeden Fall in Deutschland buchen, hier sind die Preise über doppelt so hoch). Die Leute sind mittlerweile absolut unverschämt. Die Souvenirverkäufer und Bettler in der Legian nicht wie früher alle 10 Meter, sondern 10 Stück pro Meter, und immer dreister, Diebstähle und Gewaltverbrechen nehmen zu, vor etwa 10 Tagen wurde die Frau eines Engländers in Kuta in ihrer Wohnung erschossen, vor einer Woche hat die Polizei einen Dieb erschossen. Die Armut der Bevölkerung nimmt immer mehr zu weil alle Einnahmen zu den korrupten Politikern nach Jakarta gehen, diese wiederum freuen sich weil ihre Gesetze zum Beenden des "sündigen Lebens" auf Bali zu greifen beginnen. Eine handverlesene Oberschicht lebt wie die Made im Speck und kümmert sicht nicht im geringsten um die Probleme der untergehenden Insel. Bali wird zum Opfer seiner Attraktivität, mit der vorhandenen Infrastruktur ist es nicht möglich diese Masse an Touristen zu bewältigen. Die besoffenen Australier wiederum stört das alles gar nicht, die sind wie immer. Ich empfehle anstatt zum Tanah Lot mal zur Müllhalde bei Sanur zu fahren: sämtliche Sickerwässer direkt ins Meer, keine Kläranlagen für die über 3 Millionen Bewohner. Jeder der diese Tatsachen nicht sieht hat entweder zu viel Arak oder Mushrooms "intus". Ich empfehle die Berichte in der "Jakarta Post" über Bali in den letzten Tagen, vor allem den Bericht auf der Titelseite einschl. Foto vom Kuta Strand vor etwa 10 Tagen.

Wie wäre es denn mit mehreren Unterkünften anstatt an einem Ort (Kuta) festzusitzen? Bali ist einfach zu schön, um nur am "Ballermann" zu urlauben. Die Gegend um Ubud ist traumhaft schön. Auch der Norden und der Osten bieten sich für erholsamen Urlaub an.

Was möchtest Du wissen?