Kann es Probleme mit dem Fotografieren in Ägypten kommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Vesuv,

nein es gibt keine Probleme, wenn man Sehenswürdigkeiten (Tempel, Pyramiden, Stadtszenen usw.) fotografieren möchte (wäre ja schade, was soll die Kamera im Bus?). Habe schon einiges in Ägypten bereist und kann diese Empfehlung nicht nachvollziehen (in engen Märkten bzw. generell halt gut darauf aufpassen, aber bloß keine Panik).

Was man nicht machen sollte (weder in Ägypten noch andernorts), ist eher Menschen direkt/aufdringlich zu fotografieren (das würde man selbst ja auch nicht wollen, da empfiehlt sich ein gutes Zoomobjektiv) oder halt mal nett fragen (Kinder haben da weniger ein Problem, werden nur lästig). Auch militärische Objekte sind meist ein “No Go” (aber besichtigt man ja eher nicht).

Bitte die Kamera nicht um Bus lassen.

"Unser" Kapitän - (Reise, Sehenswürdigkeiten, Ägypten)  - (Reise, Sehenswürdigkeiten, Ägypten)  - (Reise, Sehenswürdigkeiten, Ägypten)  - (Reise, Sehenswürdigkeiten, Ägypten)

Oh, nein, das gute Tier war zum Glück nicht unser Kapitän, da ist wohl was verrutscht :-)

0

Solange du nicht militärische Anlagen etc. fotografierst, wird nichts geschehen. Im Touristenrummel besteht absolut keine Gefahr.

Bei den Sehenswürdigkeiten (von aussen) gibt es keine Probleme. Bei Sehenswürdikgeiten innen kann es (wie auf der ganzen Welt) Einschränkungen wie Blitzlichtverbot geben oder die Notwendigkeit eine Photoerlaubnis zu kaufen.

Probleme kann es bei Photographieren von Menschen auf den Strassen geben. Die erwarten häufig ein Bakschisch für das Photo.

Das Diebstahlrisiko besteht auch in Ägypten, sollte aber nicht der Grund sein eine Kamera im Bus zu lassen.

Was möchtest Du wissen?