kann der reiseveranstalter GTI geld abziehen ??????

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Ihr hattet letztes Jahr einen Vertrag mit GTI, den Ihr anscheinend nicht gelesen habt. Sonst hättet Ihr gewusst, dass man nicht so ohne weiteres es sich anders überlegen kann .... Aus dem Vertrag geht mit Sicherheit hervor, welche Stornokosten auf Euch zukommen im Falle eines Nichtantritts. Das kann also noch weitere unangenehme Folgen für Euch haben ....

Und ob GTI das Geld von Eurem Konto abbuchen kann, weiß ich nicht. Sie werden aber schon zusehen, dass sie das Geld bekommen, das ihnen zusteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldigung, aber wenn ich dich richtig verstehe, ist deine größte Sorge, dass sich ein Unternehmen sein rechtmäßiges Geld nimmt? Wie wäre es denn einfach mit Bezahlen? Klar, dann könntet ihr dieses Jahr wohl nicht in den Urlaub fliegen. Aber ihr wärt schuldenfrei und hättet auch keinen Prozess vor euch. Denn ich vermute, das wird der nächste Schritt sein. Aber wer auf vier Mahnbescheide nicht reagiert, der hat es eh nicht anders verdient. Der Fehler liegt ganz klar bei euch. Dann muss man auch einfach mal dafür gerade stehen.

Beispiel: Ich habe mich letztens mit dem Werkstattmeister meines Vertrauens unterhalten. Der hatte an dem Tag einen Gerichtstermin. Einer seiner Kunden wollte eine umfangreiche Reparatur monatelang nicht bezahlen. Nun zahlt der Kunde doppelt. Fällt für mich unter "selber schuld".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir das so durchlese, frage ich mich, ob Du überhaupt geschäftsfähig bist oder nicht doch besser einen Vormund bestellen solltest.

Zumindest verfügst Du offensichtlich über ein sonniges Gemüt. Machst Du das im Kaufhaus auch so, packst erst eine teure Vase in den Wagen, findest später eine billigere und zerdepperst dann die Teure und wunderst Dich anschliessend, dass das Kaufhaus dafür Geld von Dir will ?

Ich empfehle Dir auch den Weg zum Rechtsanwalt. Nicht, dass der den Schaden noch reparieren könnte. Da ist das Kind nicht nur in den Brunnen gefallen, sondern schon dort verfault. Aber eine Lehrstunde zum Thema Internetbuchung und deren rechtlichen Folgen könnte Dir nicht schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz einfach: Vertrag ist Vertrag.

Jeder Vertragspartner muss seinen Teil einhalten. Der Reiseanbieter muss Dir die Reise ermöglichen und das gebuchte Hotel bereitstellen. Du als Reisekunde musst das Gebuchte bezahlen. Ob Du tatsächlich zum Hotel reist oder nicht ist dem Reiseanbieter egal.

Willst Du die gebuchte Reise nicht antreten (z. B. weil Du ein billigeres Angebot gefunden hast) dann kannst Du stornieren, das kostet aber die Stornierungsgebühr. Das alles steht im Kleingedruckten in Deinem Vertrag/auf der Internetseite des Vertragspartners.

Du hast Dich anscheinend überhaupt nicht gekümmert. Hast einfach das billigere Angebot noch dazu gebucht (bei einem anderen Veranstalter) und den "billigen" Urlaub genossen. Die Ansprüche des ersten Vertragspartners hast Du schlicht und einfach ignoriert. Selbst die Mahnungen haben Dich nicht dazu veranlasst tätig zu werden.

Die Konsequenz daraus wird sein, dass Du Dich demnächst vor einem Gericht wiederfindest, das Dich dazu verurteilen wird die im letzten Jahr gebuchte Reise zu bezahlen, dazu kommen dann noch die Mahn- und dann noch die Gerichtskosten.

Die neue, inzwischen gebuchte Reise ist natürlich auch noch zu bezahlen ...

Mein ganz persönlicher Rat an Dich/Euch: Bis zum Urlaub und weiter noch danach "schaffe, schaffe, schaffe" (so sagt man in Schwaben dazu) und ansonsten immer schön sparsam leben. So kommt Ihr hoffentlich in absehbarer Zeit von Euren inzwischen auflaufenden Schulden wieder weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum holst Du Dir keinen rechtlichen Rat beim Anwalt ein,oder fragst mal einen unabhängiges Reisebüro?Vielleicht hast Du auch eine Rechtschutzversicherung? Falls Du Kosten meiden willst ,gehe doch einfach in ein Reisebüro ,die wissen bestimmt bescheid. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RomyO
13.02.2013, 10:15

Hallo,

bei "mutwilliger" Vertragsverletzung wird das nicht viel helfen ....

0

Zahlen musst du immer, wenn es der Vertrag hergibt. Aus diesem Schuh kommst du nicht heraus Vom Konto abziehen geht jetzt nicht mehr. Vermutlich kennt GTI deine Schufa-Score,nur deshalb hat GTI dich noch nicht verklagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?