Kanada - Einreisebestimmungen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß wirklich nicht, wo Dein Problem liegt! Ob Du nun einfach sagst 'Freunde besuchen' oder 'meinen Freund besuchen' - wo soll da "lügen" im Spiel sein? Offenbar möchtest Du vielleicht besonders deutlich machen (warum auch immer) daß Du einen boyfriend oder fiancé in Kanada besuchen willst!

Deinen Freund einfach mal so in Kanada zu heiraten geht ja schließlich auch nicht. Dazu brauchst Du einige Unterlagen und mußt diverse Bedingungen erfüllen! Wenn Du diese Prozedur aber überstanden hast, wird Dich bei neuerlicher Einreise wahrscheinlich keiner näher befragen und wenn, könntest Du dann einfach sagen, Du besuchst Verwandte (was dann ja auch nicht gelogen wäre). Die immigration officer würden sich wahrscheinlich eher wundern, wieso ein verheiratetes Paar weiter in zwei verschiedenen, so weit voneinander entfernten, Ländern wohnt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denkst Du ernsthaft, der officer interessiert sich für Deine ganze Lebensgeschichte bis hin zu einer noch gar nicht konkreten Hochzeit? Dann käme er amSchalter aus dem Plaudern nicht mehr raus ;) Oder man würde angeheiratete Deutsche nie mehr einreisen lassen?

Das größere Problem könnte sein, dass Du dieses Jahr schon 4 Monate statt der 90 Tage da warst. Gab das bei der Ausreise Probleme, die evtl. registriert wurden? Oder war auch das geklärt?

Ansonsten: Du kommst und gehst als Tourist. Was ist daran gelogen? Und solltet Ihr mal in Kanada bleiben wollen, musst Du eben die Dinge dann regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?