Kambodscha und Vietnam in 3 Wochen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

vorab: 3 Länder in 3 Wochen, das ist ganz schön ambitioniert. Ich würde eines davon streichen. Dann habt Ihr mehr vom Rest und seht nicht so viele Flughäfen, Busse und Bahnhöfe.

Bangkok ca. 2 Tagen.

Das ist schon wenig, Bangkok hat so viele tolle Sachen zu bieten.

Von Bangkok aus auf dem Boden nach Kambodscha einreisen oder per Flugzeug?

Per Zug oder Bus geht inzwischen ganz gut, aber ist eigentlich nur was für Leute, die Zeit haben und viel Sitzfleisch. Es gibt ganz gute Direktflüge.

Hauptziele in Kambodscha wären, Angkor Wat, Phnom Penh & Siem Reap. Was würdet ihr uns noch empfehlen?

Angkor Wat und Siem Reap ist mehr oder weniger identisch. Andere Hauptsehenswürdigkeiten wären in Kambodscha wären Battambang, die Strände um Sihanoukville, Tempel Banteay Srel die Nordprovinz Rattanakiri. Aber das alles ist nur mit Zeit zu besichtigen.

Welcher Grenzübergang?

Selbst noch nicht gemacht, kann ich nichts zu sagen.

wäre es möglich in der restlichen Zeit noch quer durch Vietnam zu reisen und schlussendlich am 10.08 ein Flug von Hanoi retour nach Bangkok zu nehmen?

Von meiner Seite aus ein klares NEIN. Irgendwie wäre das rasen statt reisen. Ich weiß nicht, was Ihr von Thailand schon kennt. Wenn nichts, dann würde ich da ansetzen und erst Thailand (da gibt es soo viele Sachen: Sukhothai, Kamphaeng Phet und Si Satchanalai, die RYuinenstadt Ayutthaya, die Naturschutzgebiete Thungyai und Huai Kha Khaeng, die Ausgrabungsstätte Ban-Chiang, den Khao-Yai-Nationalpark, den River Kwai, Chiang Mai ...) anschauen und dann eine Woche Kambodscha. Das müsste in der Zeit zu machen sein. Wenn Thailand schon abgehackt ist, dann eine Woche in Kambodscha, vielleicht ein wenig mehr, und dann den Süden Vietnams, soweit die Zeit dazu noch reicht.

Tolle Antwort!

Dem ist nichts hinzuzufügen.

0

DH!

0

Danke viel mal für deine ausführliche Antwort. Thailand habe ich persönlich schon gesehen, aber mein Mitreisender noch nicht. Darum möchte ich ihm zuerst noch Bangkok zeigen. Mein Fazit aus den Antworten welche ich gekriegt habe: Ich denke am besten nichts Grösseres planen und einfacht reisen :) Noch eine Frage, hast du selber Vietnam schon mal bereist und kannst es auch weiterempfehlen?

0
@kajan23

Da wäre noch Hinzuzufügen das wir beide 18 Jahre alt sind und gerne etwas Abenteuer erleben ;)

0
@kajan23

Nein, Vietnam ist noch ein weißer Fleck für mich, weil ich mir dafür mehr Zeit nehmen will. Für mich persönlich reichen da 4 Wochen nicht.

Abenteuer ist natürlich ein wenig weit zu interpretieren. Da hat jeder so seine eigenen Vorstellungen. In Eurem Alter denke ich, dass es auch in Richtung Spaß und Party geht. Vielleicht wäre das was für Euch: http://www.urlauberinfos.com/urlaub-laos/reisen-vang-vieng/

0

Viel zu viel für 3 Wochen, das schafft ihr nie. Euer Programm wäre gut für 3 Monate. Beschränkt euch auf ein Land, denn das ist schon kurz. Reisen in Südostasien geht nicht immer reibungslos, mit Bus usw. z.T. langsam. Ich lebe zeitweise in Thailand und kenne alle Länder in der Umgebung.

Ja das habe ich schon in Thailand gemerkt dass es nicht immer reibungslos läuft :) Danke für deine Antwort.

0

Falls Ihr irgendeinen Flug mit Jetstar Pacific bucht: Vorsicht, die sind notorische Flugzeitenverschieber. Habe es selbst erlebt, ein Flug von Hoi An nach Hanoi wurde 3 mal um ein paar Stunden nach hinten verschoben. Also wer mit denen fliegt, darf nicht auf einen Anschlissflug angewiesen sein! Und unbedingt eine Handynummer angeben, dann bekommt man die Hinweise und erfährt es nicht erst am Flughafen.

Siehe auch: http://www.airlinequality.com/Forum/jetstar_pacific.htm

Danke für die Warnung, wird ich mir merken.

0

Was möchtest Du wissen?