Jordanien??? Wer weiß viel dazu?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jordanien bietet zahlreiche tolle Sehenswürdigkeiten und außerdem schöne Strände und tolle Tauchreviere am Roten Meer, sodass eine Jordanien Reise immer aus einer Kombination aus Kultur und Baden bestehen sollte.

In Aqaba, dem einzigen Zugang Jordaniens zum Roten Meer, kommen Badeurlauber und Wassersportfreunde voll auf Ihre Kosten. Ein großer Teil der Riffe wurde schon in den 90er Jahren zum Naturschutzgebiet ernannt und das berühmte Wrack der „Cedar Pride“ liegt auch quasi vor der Haustür. Aqaba selbst ist eine jahrhundertealte, natürlich gewachsene Hafenstadt mit einigen Restaurants und Basarstraßen, in denen es sich herrlich flanieren lässt. Im Norden der Stadt befindet sich die Ausgrabungsstätte der frühislamischen Stadt Ayla, die auf jeden Fall einen Besuch lohnt. Schöne Badehotels, die sich auch für Taucher eignen, sind beispielsweise das Marina Plaza Hotel Tala Bay oder das Radisson Blu Tala Bay Resort.

Da die Anreise nach Aqaba immer über Amman führt, empfiehlt es sich, einen Weg von Amman nach Aqaba im Rahmen einer Rundreise zurückzulegen.

Mögliche Stationen sind:

1. Amman: Die Hauptstadt Jordaniens ist der Dreh- und Angelpunkt des Landes. Erkunden Sie das Amphitheater, die Citadelle, den Umayyad Palast und zahlreiche weitere historische Sehenswürdigkeiten auf einer Stadtrundfahrt. Auch das Nationalmuseum ist einen Besuch wert.

2. Jerash und Um Quais Die beiden nördlich von Amman gelegenen Städte gehören zu den besterhaltensten antiken Stätten der Welt. Von gepflasterten, mit Kolonnaden gesäumten Straßen bis hin zu Tempeln, römischen und griechischen Theatern und imposanten Stadtmauern wird einiges geboten.

3. Petra: Für die legendäre Felsenstadt Petra sollten Sie mindestens einen ganzen Tag reine Besichtigungszeit einplanen. Der Weg zur Hauptstadt der Nabatäer führt durch eine lange enge Schlucht, bevor sich vor Ihnen die beeindruckende Kulisse dieser imposanten Ruinenstadt eröffnet.

4. Totes Meer: Das Tote Meer ist der tiefste Punkt der Erdoberfläche. Hier können Sie in dem besonders mineral- und salzhaltigen Wasser schwimmen und zu relaxen. Schöne Wellnesshotels verwöhnen Sie mit Schlammpackungen, Salzpeelings und Massagen.

5. Wadi Rum Das Wadi zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Archäologen glauben, dass das Wadi bereits in prähistorischer Zeit bewohnt war. In der Wüstenlandschaft des Wadis befinden sich die sogenannten „7 Säulen der Weisheit“, eindrucksvolle, durch Erosion geschaffene Felstürme.

6. Madeba und Berg Nebo mit der vermeintlichen Grabstätte von Moses. Das Highlight der Stadt ist ein Mosaik, die älteste im Original erhaltene Darstellung des Heiligen Landes und Jersulems. Vom Berg Nebo aus genießen Sie bei klarer Sicht einen fantastischen Ausblick, vom Toten Meer über das Jordantal bis hin nach Jericho, Galiläa und Jerusalem.

7. Kerak ist eine wunderschöne mittelalterliche Stadt, wo Sie eine zum Teil restaurierte Kreuzritterburg besichtigen können.

Hier finden Sie ein paar Impressionen einer Reise nach Jordanien: http://www.reiseberichte-blog.com/rundreise-jordanien-mit-tauchen-in-a qaba/

Gerne sind wir Ihnen bei der Ausarbeitung einer passenden Reise behilflich. Preisbeispiele finden Sie auf der Homepage von RCF Reisen.

Hallo, also wirklich viel kann ich dir nicht sagen, war selbst nur ein Tag im Rahmen einer Kreuzfahrt dort. Absolut zu empfehlen ist die Felsenstadt Petra. Das Taxi von Aqaba nach Petra kostete im Dezember 2012 pro Taxi für Hin und Rückfahrt 100€, also bei 4 Personen 25€ pro Kopf. Der Eintritt kann nur in der Landeswährung gezahlt werden, eine Wechselstube ist direkt neben dem Tickthäuschen. Der Eintritt lag bei gut 50€ por Person. Wir haben uns nach 4h Aufenthalt vom Taxifahrer abholen lassen, war grundsätzlich okay, aber man darf nicht vergessen, das man durch eine Schlucht rein und wieder rausläuft und der Weg nimmt natürlich auch in Zeit in Anspruch. Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?