Ist um Spanisch zu lernen eine Sprachreise nach Spanien besser oder Lateinamerika?

7 Antworten

Ich würde sagen, dass es egal ist, ob du in Spanien oder Lateinamerika spanisch lernen willst. Es ist vergleichbar mit dem Unterschied zwischen British und American English. Letztendlich hängt es wohl eher von deiner Zeit und deinem Geldbeutel ab, ob du dir Lateinamerika leisten kannst. Unter 4 Wochen lohnt es sich kaum - dafür ist es interessanter als Spanien. Lass dich doch mal von einer Agentur wie Linguland Sprachreisen (http://www.linguland.com) beraten. Die können dir bestimmt helfen.

Hi, ich bin selbst Spanisch Lehrer, ich arbeite in Deutschland seit 15 Jahren, ich komme aus Lateinamerika, bei mir haben schon soo viele Leute Spanischgelernt.. und haben kein problem gehabt, die Unterschiet mit unser Spanisch ist nur de ausprache, von Grammatik und Vokabular ist gleig, ausser dem in Südamerika lernt mann Spanisch mit dem selben Bücher wie in Spanien. Ich kann dir eine Sprachreise empfehlen, ich arbeite auch da. www.andenreise.de Hier findest du Sprachkurse in Lateinamerika genau so wie in Spanien. Die Preise sind original wie in der Schule. Ich wünsche dir viel Spass

Ich würde dir Lateinamerika empfehlen, da versteht man die Leute auch leichter. Habe dort in Panama auf einer Insel Namens Bocas del Toro einen Kurs gemacht. War super und noch dazu günstig, trotz Einzelunterricht. Schau mal hier: http://www.spanishbythesea.com/about.html Ansonsten bietet sich auch Guatemala an, in Antigua gibt es zahlreiche Sprachschulen. Saludos!

Was möchtest Du wissen?