Ist Südfrankreich auch im Frühjahr einen Besuch wert?

6 Antworten

Für alle, für die nicht unbedingt die Tour in die Provence zur Lavendelblüte im Mittelpunkt steht, ist Süd-Frankreich im Frühjahr einfach nicht zu toppen! Ich habe selten so viele verschiedene Wildblumen in solchen Mengen erlebt, die verschwenderisch vorhandenen wilden Obstbäume mit ihren weißen und roten Blüten, Maronen-, Linden- und Buchenwälder - es ist einfach ein Traum! Zu keiner Jahreszeit schöner - finde ich - und geschlossen hat da garnichts! Auch die Franzosen selbst wissen, wie schön es dort so ab Mitte Februar/Anfang März schon sein kann, trotzdem ist es noch nicht überlaufen und man merkt, daß man sich da wieder auf Touristen freut!

Die Frage ist wohl eher, wann da nicht Saison ist;-) So findet z.B. im Mai das berühmte Filmfestival statt. Zudem lohnt es sich meiner Meinung nach immer dort an der Promenade zu bummeln. Auch St Tropez hat dann einen anderen Charme als im Sommer, da dann der Fischerort völlig überlaufen ist- so bekommst du mehr von dem Charme des Hafens mit und bekommst auch einen Platz in einem der Restaurants.

Ich kann mich all den anderen Antworten nur anschließen. Südfrankreich ist im Frühjahr ein Traum. Einige meiner Lieblingsorte fehlen in den Aufzählungen noch. Arles ist wunderschön, die Kirche Saint-Trophîme mit dem hinreißenden Kreuzgang lohnt unbedingt einen Besuch; die römische Arena und das römische Theater faszinieren ebenfalls. Ein weiterer, im Sommer total überlaufener, aber im Frühjahr noch angenehmer Ort, der einen Besuch wert ist, ist Les Baux. Ich mag auch Aigues-Mortes sehr, einst Hafenstadt, von der ein Kreuzzug seinen Ausgang nahm, heute ein ganzes Stück vom Meer entfernt gelegen, aber immer noch rundum von seiner Stadtmauer eingeschlossen, mit hübschen Gässchen und Plätzen im Inneren.

Was möchtest Du wissen?