Ist Singapur nach Bangkok noch eine Abwechslung und Attraktion?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bangkok ist abwechslungsreich, lebendig, spektakulär. Die Märkte sind toll, die Tempel beeindruckend, das Nachtleben vielseitig, die Leute nett, der Verkehr ein Abenteuer und das Essen top.

Singapur ist die sterilste Stadt, in der ich jemals war. Wenn man aber Interesse daran hat so etwas wie Aldous Huxleys "Schöne Neue Welt" zu sehen, dann sind 2-3 Tage durchaus okay.

Meiner Meinung besteht ein riesengroßer Unterschied zwischen Bangkok und Singapur. Wenn Bangkok dreckig ist, ist Singapur piekefein. Wenn Bangkok laut, bunt und quirrlig ist, ist Singapur geordneter, strukturiert und für Europäer absolut easygoing. Es ist keine große Herausforderung, man findet sich zurecht, kann toll shoppen gehen und kommt sich nicht vor, als wäre man am anderen Ende der Welt.

Was Dir jetzt mehr liegt, weiß ich nicht. Aber eines sind die beiden Orte auf keinen Fall: Sich ähnlich!

Ich würde Singapur auf jeden Fall empfehlen. Wenn man aus dem "relativ" dreckigen Bangkok nach Singapur kommt, meint man, man könne von der Straße essen, so sauber mutet es an. Obwohl es nicht mehr so übertrieben sauber, wie vor 10/15 Jahren ist. Aber sehenswert ist die Stadt auf jeden Fall. Ich gebe jetzt keine Einzelempfehlung ab, weil dies ist je nach Interesse und Geschmack verschieden!

Ich kenne beide Orte.
Was einen interessiert, ist natürlich von Mensch zu Mensch verschieden.
Bangkok ist für Europäer fremdartiger, deshalb auch interessanter. Das Land ist ärmer, was den Vorteil hat, dass nicht alles durch charakterlose Neubauten ersetzt wird. Die vielen Tempelanlagen sind SEHR schön. In der näheren Umgebung sind Ausflüge möglich (zB. schwimmender Markt, etc).
Negativ ist der gnadenlos gefährliche, rücksichtslose Strassenverkehr.
Singapur ist wohlhabend, sauber, bequem, was eine gewisse Langeweile begünstigen kann. Der Zoo, der botanische Garten (die schönsten, die ich weltweit kenne) und überhaupt die tropischen Inseln der Umgebung (leicht erreichbar) sind aber einmalig und einen Aufenthalt wert.
Beide Städte sind unbedingt einen Besuch wert. Besuche beide, wenn du kannst! Es lohnt sich! (Ich habe viele Fotos davon. Schau auf meinem Profil, dort findest die meine picasaweb-Adresse).

Tropentier 03.11.2011, 20:58

Der Affe übigens, der mir entgegenkommenderweise sein Portrait (hier) geliehen hat, wohnt in Singapur. Ich habe ihn auf Berührungs-Distanz getroffen ;))

0

Ich kenne Bangkok und ich kenne Singapur. Um es kurz auf einen Nenner zu bringen:

Bangkok ist laut, hektisch, exotisch und chaotisch.

Singapur ist blitzblank geputzt und wirkt im Gegensatz zu Bangkok wie eine Schlaftablette. In Singapur funktioniert einfach alles.

Beide Städte sind ein absolutes Muß. Denn jede dieser Metropolen hat ihre eigenen Highlights und tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Es wird dir garantiert nicht langweilig werden. Also nix wie hin.

Das kommt darauf an was man erwartet. Auf viele Europaeer wirkt Bangkok ja exotisch, wenn nicht sogar chaotisch. Nichts davon in Singapur. Das ist wie Frankfurt, nur noch eine Spur sauberer und geordneter. Fuer den, der Grossstaedte liebt und vergleicht ist das bestimmt ein interessantes Reiseziel.

Was möchtest Du wissen?