Ist New Jersey nur ein öder Vorort oder gibt es auch dort spannende Dinge zu sehen?

2 Antworten

New Jersey ist kein Vorort von NYC, sondern der direkt am Ufer des Hudson angrenzende Bundesstaat! Die nächstgelegenen Orte zu Manhattan wären Weehawken, Hoboken und Jersey City, etwas weiter entfernt Newark! Dort gibt es soviel 'spannende Dinge' nicht zu sehen, allerdings ein (kleines) Historical Centre in Jersey City, eine riesige Outlet Mall Nähe Newark und einer der normalerweiser als New Yorker Flughäfen bezeichnete (Newark) ist dort ebenfalls!

Zum günstigen Übernachten ist es nur bedingt geeignet, da das ständige Hin- und Herfahren mit Bus oder Subway ziemlich nerven kann (Taxi nach Downtown Manhattan kostet etwa 40$ oder mehr!) und, je nachdem, wo Ihr wohnen könntet, auch zeitaufwändig sein könnte! Aber wenn Ihr dort jemand kennt, solltet Ihr dort auch fragen, was es an Geheimtipps ansonsten noch gäbe (wäre auch für die Community hier sicherlich interessant!).

Wie Roetli schon schrieb, ist New Jersey ein Bundesstaat, der die Küste entlang und bis in die Vororte von Philadelphia reicht. Da gibt es mach Spannendes zu sehen, die Küste hat einige Bade- und Ausflugsstädte, am Bekanntesten wohl Atlantic City. Im Nordwesten des Landes hat man die ASusläufer der Appalachen und das Durchbruchstal des Delaware River, den Delaware Water Gap an der Grenze zu Pennsylvania und des Palisades state Park mit seinen Felsformationen gengenüber von New York. Blitzbirnen orientieren sich nach Princeton, eine der Nobelpreisschmieden der Ivy-League Schönes weitläufiges Campusgelände mit einem künstliche See, dem Carnegie Lake. Andrew Carnegie, ein im Stahlgeschäft zu Reichtum gelangter Unternehmer, spendete viel, meist Bibliotheken oder Auditoriumsgebäude. Princeton hatte schon alles und bekam dann eben einen See.

Gegenüber von New York am Hudson-Ufer in den Städten wie Hoboken, Jersey City usw. hat man, ähnlich wie auch in New York selbst, eine Wiederbelebung der Uferzonen des Hudson. Da gibt es mittlerweile eine schöne Promenaden, teilweise Fährverkehr nach Manhattan und den, vor Allem in der Abendsonne mit Licht von hinten grossartigen Blick auf die New Yorker Skyline.

Vielleicht ist eine Mischung aus beidem für Euch interessant. Das Pendeln nach Jersey funktioniert zwar mehr oder weniger, hat aber besonders in den Abendstunden Grenzen, also mal ein Musical-,Opern- oder sonstwas-Besuch wird schwer mit Quartier in Jersey. Das normal Sightseeing klappt hingegen.

Was möchtest Du wissen?