Ist Mailand hässlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mich hat Mailand offen gestanden auch nicht begeistert, ich konnte der Stadt irgendwie keinerlei individuellen Charakter oder gar etwas wirklich besonderes abgewinnen, ich war jedoch auch nur zwei Tage dort und habe vielleicht auch die "guten" Seiten einfach übersehen, bzw. mich tatsächlich zu intensiv auf's Shoppen konzentriert... ;-)

zum Leben ist Mailand sicher eine sehr anstrengende Stadt, zum Shoppen aber ideal und auf jeden fall einen Wochenendtripp wert! Aber am besten im Frühjahr oder Herbst, im Wetter gibt es oft unendlich viel Nebel, und das ist bedrückend http://www.meteomilano.com/

Hi Siebter Zwerg,

das kommt darauf an wo in Mailand du dich aufhältst.

Mailand hat halt zugegeben ziemlichen Großstadt Flair.

Es gibt Gegenden da läuft man nicht gerne durch die Straßen weil man ein mulmiges Gefühl hat und einem da Dinge und Menschen begegenen die schon etwas seltsam sind.

Aber gerade im Zentrum Mailands gibt es viele schöne Dinge zu entdecken.

U.a. natürlich die Scala, den Dom, die Galleria Vittorio Emanuele, das Abendmahl Da Vinci's in der Santa Maria delle Grazie...

Ein Besuch in Mailand lohnt sich auf jeden Fall, nur würde ich ein zentrales Hotel buchen und meine Wege vorher genau planen um nicht ziellos in der Gegend herum zu streunen.

VLG milkie

Ich war vor 2 Jahren fuer ein Wochenende in Mailand und mich hat die Stadt total begeisterst.

Um den breiten Fussgaengerzonen um den atemberaubenden Dom ist Eleganz angesagt.

Der Dom zu Mailand ist der groesste gotische Bau Italiens und die viertgroesste Kirche der Welt.

Zudem ist Mailand Heimat des beruehmtesten Gemaeldes der Welt, dem letzten Abendmahl von Leonardo da Vinci

http://italien.ilcomuneinforma.it/reisen/57/das-letzte-abendmahl-von-leonardo-da-vinci/

Weitere Sehenswuerdigkeiten sind:

das Dommueseum mit Skulpturen und Plastiken aus verschiedenen Jahrhunderten

die Galleria Vittorio Emanuele, die groesste ueberdachte Passage Europas mit tollen Geschaeften

Die Mailaender Scala, dem beruehmtesten Opernhaus der Welt

Via Montenapoleone, Via della Spiga und Via Sant'Andrea, das sind die exklusivsten und teuersten Modeviertel Europas. Bein Spaziergang dort bleib in unvergesslicher Erinnerung.

Ich finde, dass Mailand keine schöne Stadt ist und fühle mich von der Stimmung dort immer erdrückt. Das Statement von oben würde ich doch glatt unterschreiben, mir geht dort Ähnliches durch den Sinn. Sicherlich findest du dort auch einige Sehenswürdigkeiten, der Dom ist ganz nett und vielleicht auch noch das ein oder andere Museum oder Ausstellung. Aber alles in allem finde ich, dass Mailand keine schöne Stadt ist.

Ich habe einige Zeit in Mailand gelebt und gearbeitet. Ich finde die Stadt großartig, es gibt viel zu sehen und zu erkunden. Sicher hat die Stadt auch weniger schöne Seiten, aber welche Stadt hat das nicht???

Milkie hat recht, der Stadtkern von Mailand hat schon etwas, neben dem Dom, der Scala und einigen anderen schönen Kirchen ist natürlich die Galleria ein M U S S; sie diente als Vorbild für überdachte shopping malls und ist immer noch mondän. Versteckt sind die Naviglie, alte Schiffahrtskanäle, von denen die meisten leider zugeschüttet wurden. Allerdings: Die Vororte sind eine einzige architektonische Grausamkeit. Wer sich das antun will, fahre mit der U-Bahn nach Bischeglie heraus.

Waaas wer erzählt denn sowas??? Mailand ist auf keinen fall hässlich, besonders die altstadt rund um den Dom!

Was möchtest Du wissen?