Ist in Italien jede Autobahn gebührenpflichtig?

2 Antworten

Es gibt immer wieder Abschnitte, auf denen die Gebühren erhoben werden. Deshalb gibt es auch immer wieder ein paar freie Abschnitte. Das System ist mittlerweile aber auch sehr gut ausgebaut. Es gibt auch Zeitkarten für Vielfahrer.

Gebühren werden nicht abschnittweise erhoben oder nicht - es sind auf dem Festland nur die großen Ringstraßen meist davon befreit und die beiden Autobahnen tief im Süden!

Das System ist im übrigen perfekt ausgebaut - es läuft ja auch schon seit fast 50 Jahren!

0

Zur Gebührenfreiheit gibt es ja schon ein paar Antworten. Zu der 'Unregelmäßigkeit' Folgendes: Die italienischen Autobahnen sind je teuerer, je weiter im Norden sie sich befinden oder anders herum gesagt - je weiter Du Dich Richtung Süden bewegst, desto billiger wird es - auchh das hat mit gewissen Ausgleichszahlungen der Regierung zu tun.

Dann kommt es darauf an, wie oft Du die Autobahn unterwegs verläßt. Wenn Du z.B. von Sterzing bis Salerno fährst, ohne die Autobahn zu verlassen, zahlst Du etwa 50€, wenn Du aber z.B. in Bologna, Florenz, Rom und Neapel die Autobahn verläßt und dann wieder einfährst, mußt Du schon etwa 80€ bezahlen. Man bekommt also Richtung Süden über die geringer werdenden Kosten pro Km auch noch einen gewissen Langstreckenbonus (oder Kurzstreckenzuschlag - wie mans nimmt!)

Grundsätzlich gbt es jedoch keine Unterschiede von Betreibergesellschaft zu Betreibergesellschaft - die Gebühren werden jedes Jahr mit dem italienischen Verkehrsministerium verhandelt und sind dann gleich für alle Anbieter!

Was möchtest Du wissen?