Ist Frankfurt am Main eine schöne Stadt ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hört sich so an, als würdest du als Tourist in Deutschland nach Zielen für Städtereisen suchen, stimmt da so? Im Vergleich zu Berlin, Hamburg oder auch München bietet Frankfurt wahrscheinlich allein wegen der Größe und Lage weniger Sehenswürdigkeiten, aber natürlich ist Frankfurt ein attraktives Ziel, an dem du besonders bei schönem Wetter auch ohne Eintritt viele Ziele abklappern kannst. Die Menschen sind so freundlich wie überall in Deutschland und die Stadt ist auch ähnlich sicher. Ich würde nicht mehr als 2 Tage dort verbringen, wenn ich nicht sooo viel Zeit für Deutschland habe.

Ergänzend zu den anderen: Das Besondere an Frankfurt am Main ist meines Erachtens, dass es von der Grundstruktur her die US-amerikanischste Stadt in Europa ist. Das heißt: Wie in vielen US-Mittelstädten dominieren im Zentrum Hochhäuser, in denen gearbeitet wird, Bürotürme also, während, wer es sich leisten kann, außerhalb (in Richtung Norden im Mittelgebirge allen voran) wohnt, ganz so wie in den USA die Betuchten sich in ihre Suburbs zurückziehen. Insofern ist Frankfurt untypisch und deshalb interessant. Am Römerberg gibt' s natürlich auch alte Fachwerkhäuser (und Pläne, diese Gegend zu erweitern). Die Leute sind freundlich wie auch anderswo in Deutschland, das gilt auch für die Gefährlichkeit meiner Einschätzung nach. Frankfurt ist eine interessante Stadt mit spannenden Ecken, aber insgesamt auch keine Perle.

Allein die Skyline, vom Sachsenhäuser Mainufer gesehen, hat keine andere Stadt in Deutschland. Ja, viele Sehenswürdigkeiten - kommt halt drauf an: Senckenberg Museum, Palmengarten, Städel (Kunstmuseum), das Kinomuseum ... Altstadt ist ehrlich gesagt Micky Maus, die Fachwerkhäuser um den Rämer herum wurden erst in den 80er Jahren gebaut / restauriert. Aber Atmosphäre - abends statt Sachsenhausen lieber in Äppelweinwirtschaften in Eschersheim oder Richtung Taunus gehen. Mehr Einheimische, keine Touristen. Alles gut mit der U-Bahn zu erreichen. Für ein paar Sachen wirst Du schon Eintritt löhnen müssen, auch im schönen Hessen gibt es nicht alles kostenlos. Zwei Tage reichen für einen ersten Eindruck. Was meinst Du mit "Chance hoch"? das klingt ja fast so, als ob Du überfallen werden wolltest ... dann bitte die Gegend um Hauptbahnhof / Kaiserstraße aufsuchen. Sonst genauso groß oder klein wie in jeder anderen deutschen Großstadt.

Laut einigen Statistiken ist Frankfurt am Main die gefährlichste Stadt Deutschlands mit der höchsten Kriminalität.

Ausserdem soll es dort viele Drogenabhängige, Bordelle, Zuhälter etc. geben. Aber ich war selbst auch noch nicht dort ...

0

@Schwabenpower; wann warst Du das letzte Mal in Frankfurt?

Ich finde die Stadt ist in den letzten Jahren viel schöner geworden,gerade auch das Mainufer (beidseitig) ,die verschied. Parks und der Stadtwald (kostenlos) bieten viele Freizeitmöglichkeiten.In Sachsenhausen und Bornheim (viele Altbauten) gibt es viele urige Lokale zum Einkehren.Palmengarten,Zoo und die vielen Museen sind ja hier schon genannt worden.Und- die Chance überfallen zu werden ist wahrscheinlich genauso hoch wie in jeder anderen Großstadt,außderdem wird man sich gerade in solchen Vierteln nicht aufhalten.

Dreifach DH!

0

Frankfurt hat nette Ecken. Die muss man aber kennen. Reiseführer werden diese "Ecken" rauskratzen. An Frankfurt gefällt mir eigentlich nur das schöne Umland und die alten Apfelwein-Kneipen. Ansonsten ist das hier ein Ami-Bunker, aus dem ich bald wieder wegziehen werde! Ein echter Molloch! Für mal eben hinfahren ganz nett, aber da gibt es schönere Städte, wirklich! Fahr lieber an den Rhein, wenn Du schon in diese Ecke willst. Aschaffenburg ist auch nett. Frankfurt: ich will hier nur weg!

Frankfurt ist definitiv eine der interessantesten Städte in Deutschland. In Frankfurt trifft Barock auf Moderne, wie nirgends sonst in Deutschland ;)

die Sehenswürdigkeiten Frankfurts - nun - es kommt darauf an, was du sehen möchtest....

Wenn du an historischen Schönheiten interessiert bist, findest du Interesse am Rathaus, am Kaiserdom, am Goethe-Haus...

siehe:

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=3828

das "Nachtleben" kenne ich nur von einem Glas Wein nach einem Besuch der Frankfurter Oper

oper-frankfurt.de

Die "Chance" überfallen zu werden hat sich bei uns auf Null gestellt, da wir mit dem Taxi in die Oper und damit auch wieder retour ins Hotel fuhren...

Ich würde für etwas "Frankfurt" - Besichtigung und ein wenig bummeln vier Tage rechnen - wenn länger, umso besser.

Wenn du keinen Eintritt etc. zahlen willst, wird sich Frankfurt für dich erübrigen. (Wie auch alle anderen Städte dieser schnöden Welt)

Sorry.....

Trotzdem Liebe Grüsse.

Hallo,

ich schätze an Frankfurt wirklich den Zoo, das Senckenberg-Museum und den Palmengarten, wer sich für Biologie interessiert, sollte sich diese Sehenswürdigkeiten ansehen.

Die Bauwerke hatte tintoretto ja schon erschöpfend geschildert.

Während eines Spaziergangs im Park solltest Du darauf achten, nicht in gebrauchte Spritzen zu treten.

Das viel zitierte Nachtleben in Sachsenhausen halte ich für maßlos überschätzt. Vielleicht bin ich wegen Düsseldorf und Köln, ganz abgesehen von Städten im Ausland, ja auch verwöhnt.

Was ich wirklich mag, hatte ich genannt- ansonsten: Geht eben so.....

LG

Ich finde Frankfurt am Main eine wunderhafte Stadt. In Deutschland gibt es keine andere Stadt, die so viele wunderschöne Hochhäuser hat. Zudem gibt es kulturell recht viel, wie das Städel oder die Schirn. Ich liebe Frankfurt und bleibe immer dort wohnen.

Was möchtest Du wissen?