Ist Europa noch spannend?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gute Frage! Die gleiche stelle ich mir nämlich auch manchmal, wenn ich durch div. Foren stöbere. In einem anderen Reiseforum habe ich mich aus genau diesem Grund vor kurzem abgemeldet: Man war total uncool und "eigenartig", wenn man sich mal erlaubte, von einem Urlaub in Europa zu berichten.

"Da fahren doch nur alte Leute hin", "Europa ist total uninteressant ...". All das musste ich mir schon anhören (und das alles von Leuten zwischen 20 und 40 Jahren).

Europa hat so viele tolle Gegenden und teilweise um einiges mehr an Sehenswertem zu bieten als weit entfernte Länder.

Klar - das Verreisen ist im Laufe der Jahre erschwinglicher geworden als noch vor 20 Jahren. Als ich Kind war, habe ich von Reisen nach Malaysia oder Südafrika nur "geträumt". Es war unendlich weit weg für mich. Inzwischen ist das alles bezahlbar und machbar. Doch trotzdem sollte man das Naheliegende nicht gänzlich vergessen.

Viele Jugendliche wollen halt so weit weg, weil es "cool" ist. Es hört sich doch viel besser an, wenn man sagt, man war in Argentinien als in Spanien oder in Australien als in Austria. ;-)

So gerne ich Reisen in weiter entfernte Länder unternehme - ich freue mich auch über jede Reise nach Spanien (hier speziell Mallorca) oder auch ins Nachbarland Österreich. Nicht zuletzt auch wegen der weitaus geringeren Anreisedauer. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist Europa auch für Jugendliche noch spannend, es kommt nur darauf an wie man es ihnen nahe bringt. Habt ihr mal an all die Jugendlichen gedacht, die im Sommer auf diese großen Open Air Konzerte gehen und dafür in Europa herumreisen - meine Nichten sind Spezialisten für so etwas, die waren schon in der Schweiz, in England und in Deutschland sowieso. Ich finde, es kommt auf die Betrachtungsweise an - vielleicht sollte man sich einmal in Europas JH umsehen und fragen ob sie noch so ausgebucht sind wie früher - also meiner Meinung nach ist Europa sehr wohl angesagt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde, dass Europa durch die billigen Flieger und die offenen Grenzen fast noch reizvoller für Jugendliche geworden ist. Klar gibt es die verwöhnten Jugendlichen, die dann nach New York oder Los Angeles fliegen, es gibt aber auch viele, die sich eine kurze Reise mit Freunden als teuerste Reise erlauben können. Dafür ist Europa nämlich perfekt. Früher war es da schwieriger in jungen Jahren über die Grenzen zu kommen. Heute springt man einfach in den Flieger und bezieht ein Hostel, in das man schon ab 16 Jahren einziehen kann. Für junge Städtereisende einfach perfekt. Also in meinem Freundeskreis (20 +), sind Europareisen auf jeden Fall sehr beliebt, da sie so günstig, wie vielfältig sind. Da hat Europa definitiv noch nicht an Faszination verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist heutzutage wirklich leicht und wenn man es richtig anstellt auch ziemlich billig in Europa zu reisen. Es fällt auch sehr auf, dass verglichen mit früher, junge Leute viel mehr und in entlegenere Gegenden reisen. Viele machen ja auch schon in der 11. Klasse einen einjährigen Schüleraustausch in Amerika oder Neuseeland, dann gehts nach dem Abi zum Zivi oder FSJ nochmal ins Ausland und während des Studiums nochmal mit Erasmus irgendwohin für ein Semester. Das ist sehr schön, aber gleichzeitig wird das Reisen auch immer selbstverständlicher. Trotzdem würde ich behaupten, dass Europa weiterhin auch bei jungen Leuten beliebt ist, v.a. "Szene-Städte" wie Berlin, Lissabon, Barcelona etc. Jedenfalls boomen in allen größeren Städten in Europa die Hostels und auch bei Couchsurfing kann man beobachten wie viele junge Leute in Europa unterwegs sind... Ich glaube deswegen nicht, dass Europa uninteressant geworden ist, man kann nur seine Freunde nicht mehr damit beeindrucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist Europa spannend. Es gibt viele tolle Regionen, interessante Menschen, viele kulturelle Unterschiede und und und... Vielleicht sind viele Jugendliche einfach zu sehr verwöhnt. Sicher ist es toll wenn man nach Afrika, Asien oder sonstwohin reisen kann. Aber dabei sollten wir uns doch alle auf das besinnen was wir hier haben. Wie viele Amerikaner, Asiaten kommen nicht zu uns in den Urlaub und sie finden es sehr spannend, zu recht. Ich habe das Glück/Pech (?) gehabt während meiner Kindheit ein paar Jahre nicht in Europa zu leben. Und ich war/bin froh hier leben zu dürfen und meinen Urlaub verbringen zu können. Mein Fazit: Jeder sollte mal über den Tellerrand schauen, dann weiß man das was man hat zu schätzen, weil man es ja mal nicht hatte. Jeder sollte mal eine andere Kultur erfahren um die eigenen Toleranz zu schulen. Aber manchmal denke ich auch an die Kinder in unserem Land die in irgend einer Plattenbau Siedlung leben und noch nie auf dem Land waren, die denken Milch kommt aus dem Supermarkt usw. Was meint ihr was es für diese Kinder ein Abenteuer wäre in D auf einem Bauernhof ihren Urlaub verbringen zu dürfen. Und wenn es auch nur darum geht zu zeigen, das Leben hat noch mehr zu bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da muss ich direkt mal wieder mit Interrail kommen, auch wenn die Altersbeschränkung weggefallen ist, also auch erwachsene Menschen das Angebot nutzen können. Auch im Vergleich zu Afrika, Südamerika und Asien sehe ich das rückblickend immer noch als Abendheuer, allein schon, weil man sich nicht festlegen muss und so ein großes Freiheitsgefühl geniesst. Man trifft auch Reisende aus aller Herren Länder. Und stellt erstaunt fest, welche interessanten Aspekte dieser so reichhaltig ausgestattete Kontinent so bereit hält: http://www.bahn.de/p/view/angebot/paesse/interrail/preise.shtml Die Tarife sind gestaffelt, gerade jüngere Menschen erhalten die Möglichkeit, für wenig Geld sehr viel zu sehen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mauerblume
22.03.2011, 12:19

Sehe ich auch so. Interrail ist für Jugendliche richtig spannend. Das nächste Ziel nicht zu kennen, nicht zu wissen wann und wo man schlafen kann, nach Lust und Laune weiterfahren... das ist wirklich spannend und wäre auch für mich (als nicht mehr Jugendliche) exotischer als ein Flug auf die Dom Rep mit AI Hotel

0

Anscheinend gibt es auch andere...ich darf heuer im August mit 2 Jugendlichen mit dem Fahrrad/Zelt nach und durch Ungarn fahren,das finden die beiden um Längen spannender als Flugreise und AI Hotel.

Oft kennen sie doch die eigene Heimat nicht....und es fehlen Angebote die ihnen Europa auch spannend machen.Hier gab es z.b. letzten Jahr ein Ferienangebot für Jugendliche in den Ferien in den Alpen an Aufforstungsarbeiten teilzunehmen...das war komplett ausgebucht.

Ich fahre am 1.6. mit ner ganzen Meute nach Dresden auf den Kirchentag,da wurde teilweise das Geld für den Sommerurlaub geopfert weil so etwas in der Gruppe doch auch ein sehr spannendes Ziel abgibt und die wenigsten schon einmal dort waren.

Geht also auch anders:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DrFaust,

das ist eine sehr gute Frage, wirklich, wo ich mir auch schon oft selber drüber Gedanken gemacht habe - oh ja!

Und ich glaube, dass kommt immer auf den Jugendlichen und seine Erfahrung drauf an. z.B. Mein Ältester, der schon viel rum gekommen ist, der glaubt doch tatsächlich, wo jetzt für die Sommerferien sein erster Urlaub in Europa vor der Tür steht, dass er locker einen All Inclusive Urlaub nach Spanien buchen kann und schwingt auch entsprechende Töne. Sein Freund hingegen, der relativ wenig bisher rum gekommen ist, sitzt da ganz anders an unserem Küchentisch. Der Gute freut sich schon wahnsinnig auf Spanien (im Falle es sollte was werden), ist aufgeregt und findet das alles ziemlich spannend (kommt tatsächlich einer Himalaya-Besteigung gleich!). Toll, das zu beobachten.

Mein Fazit: Es kommt immer darauf an, wie selbstverständlich Urlaube für Kinder/Jugendliche sind; dementsprechend spannend ist für die Jugend Europa!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Persönlich finde ich vieles in Europa noch spannend, war etwa im vergangenen Jahr kreuz und quer in den Pyrenäen unterwegs und im Jahr davor in Polen, Litauen, Lettland und Estland.

Timbuktu und eine Himalayabesteigung stehen bei manchen Jugendlichen (und auch Erwachsenen) zwar hoch auf der Wunschliste, aber doch bitte nur als Pauschalreise und mit Vollpension.

Manche Jugendliche machen zwar noch Radtouren, aber wenn sie dann von einer Italientour schwärmen, dann erfährt man auf Nachfrage, dass sie "natürlich" nicht bis nach Italien gefahren waren, sondern sich "selbstverständlich" erst einmal per Bahn dorthin haben transportieren lassen.

Selbst geplante Reisen ohne vorgebuchte Übernachtungen sind wohl eher exotisch und das hat nichts mit dem Ziel zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxilinde
22.03.2011, 11:04

sorry,aber wenn ich in Ungarn Radfahre lasse ich mich auch mit der Bahn dorthin bringen um dann dort 800km zu radeln,nach Amsterdam bin ich auch schon mit der Bahn gefahren um dann in den Süden zurück zu radeln...nicht jeder hat 6 Wochen Ferien zur Verfügung.Viele Jugendliche dürfen sich in den Ferien auch das Geld für ihre Reisen verdienen...da muß ich "alte" doch auch mal ne Lanze für brechen.;-)

0

Was möchtest Du wissen?