Ist es echt problematisch wenn man in Teilen von Jerusalem nicht züchtig genug gekleidet ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo, in jerusalem sollte man gebraeuche besonders respektieren- die altstadt gliedert sich ja auch in viele verschiedene glaubensbereiche- nicht nur die orthod. juden fordern gewisse kleiderregeln, auch die moslems sind nackter haut nicht zugetan- daher sollte man das als gast beruecksichtigen. ein normales t-shirt ist jedoch ok- fuer frauen gilt aber schulter bedecken und knielang wäre auch eher angebracht- es ist eine frage des respekts- und so wird es angesehen- hier gilt mehr denn je " wie du kommst gegangen so wirst du empfangen". lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in orthodoxen Vierteln, egal ob jüdisch oder muslimisch, kann das passieren. ich würde mich generell für eine "normale" nicht zu aufreizende Kleidung entscheiden, nähere topografische Tipps sind sinnlos, denn Du kannst dich ja nicht auf der Straße umziehen
;-)

Mit der Kleidung meine ich (für Frauen und auch Männer): Arme bedeckt und das Beinkleid mindestens knielang. Dann hast Du keine Probleme, mache dir ansonsten mal nicht zuviele Gedanken- andere Länder- andere Sitten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so schlimm ist es nicht, aber in der Grabeskirche und an der Klagemauer in Jerusalem mußt Du Deine Schultern bedecken. Geht auch mit einem Tuch. Bespuckt hat mich noch niemand. Tel-Aviv ist modern, da kannst Du alles tragen-sehr freizügig.Wiggy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?