Ist eine Rundreise mit dem Auto durch Süddeutschland Ende November empfehlenswert oder ist viel geschlossen aufgrund Nebensaison?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt in den Königswinkel - ins schöne Allgäu nach Füssen und Schwangau - dort ist das ganze Jahr Saison und auch immer etwas geboten.

Falls das Wetter gar zu garstig ist, warten ein paar schöne Thermen auf euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simoenchen123
13.10.2016, 19:52

Hallo amike,

ja, das wäre auch eine gute Idee! Ich war zwar schon mal dort, aber meine Reisebegleitung noch nicht. :-)

Danke für den Tipp!

lg

1

Natürlich kann es hie und da passieren, dass mal ein Gasthof, oder Hotel geschlossen hat, bevor die große Winter-Saison wieder los geht. Das ist aber m. E. vor allen Dingen in den Ski-Gebieten der Fall. In Nürnberg z. B. geht da der Trubel wieder richtig los, dann kommt der Christkindles-Markt. Das einzige was mich an diesem Termin stören würde, ist das möglicherweise fiese Wetter. Nebel, Glätte evtl. auch Schneefall. Dann machen mir Städtetouren keinen Spaß. In Main/Wein-Franken und in Würtemberg sind natürlich die urigen Hecken-Wirtschaften geschlossen, aber andere kleinere und größere geöffnete Restaurants und Hotels zu finden sollte kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja. "Süddeutschland" ist groß und hat ganzjährig geöffnet, falls Ihr nicht gerade auf nur saisonal geöffnete Campingplätze gehen wollt. Mit Hotels und Restaurants hättet Ihr keinerlei Problem.  Ansonsten wäre es für eine sinnvolle vertiefende Antwort sicher hilfreich, Interessen, Euren Radius und das Zeitbudget näher zu beschreiben... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simoenchen123
13.10.2016, 19:49

Hallo Tauss, danke für deine Antwort.

Also, wir haben eine Woche Zeit in KW47. Wir möchten über München nach Ingolstadt und Nürnberg, dann Richtung Westen, Heidelberg, Stuttgart, Tübingen oder so... In den Städten gibt es kein Problem, klar, aber wir würden gerne in kleinen Orten entlang des Weges halten, wo es uns gerade gefällt und dort bleiben. 

Ich komme selbst aus einer Tourismushochburg, und da steht man im November zu 90% vor verschlossenen Türen, besonders Restaurants und Unterkünfte. Alles wie ausgestorben. Und das wäre natürlich schade. :)

Wir interessieren uns für Museen und alte Gemäuer, aber auch Wandern (da werden wir keine Probleme haben :-D )

Grüße

0

Es gibt immer was zu sehen ;) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War anlässlich eines runden Geburtstages Mitte November am Bodensee und musste feststellen, dass viele Restaurants und Hotels schon im Winterschlaf waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauss
14.10.2016, 13:51

Auch der Bodensee ist "Touristen-Gegend". Das hat aber nichts mit den sonstigen "normalen" Regionen zu tun, in denen sich jede Menge hübscher Orte finden lassen... 

0

Was möchtest Du wissen?