Ist eine Individualreise in die Dominikanische Republik eine gute Idee?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die ist möglich, wenngleich man den Eindruck hat, dass zunehmend die Probleme Haitis 'rüberschwappen. Die Sicherheitslage ist aber offensichtlich auch wieder BESSER geworden, das Müllproblem wird zumindest angegangen. Dennoch handelt es sich um ein Land mit erheblichen Armutsproblemen. Die Prostitution weiblicher wie männlicher Personen mit teilweiser aggressiver Ansprache und Anbahnung hat stark zugenommen und jegliche Drogenszene ist unbedingt zu meiden.

Wer aber zumindest brauchbare Sprachkenntnisse (in diesem Fall spanisch) hat und die üblichen Sicherheitshinweise sorgfältig einhält, kann gut individuell reisen, wie ich das auch schon für Kuba und Jamaica empfohlen habe. Kuba ist sicher "sicherer", wenngleich auch dort nicht nur an einigen Stränden Wertsachen nicht unbedingt all zu offen herumgezeigt werden sollten.

Da es sich ja auch um ein überschaubares und preiswertes "Massenziel" mit sehr guten Pauschalangeboten handelt, wäre die Überlegung, sich ein Hotel als Basislager zu buchen und von dort aus Touren zu unternehmen, auch eine Alternative. Vor allem muss man dann nicht das ganze Gepäck immer mit sich schleifen. Man kann so immer noch ohne großen "Verlust" irgendwo 1 - 2 Nächte an einem Ort bleiben, wo es einem dann auch außerhalb gut gefällt. Nette kleine Hotels sind vorhanden.

Ach so: Diese Hinweise habe ich im Wesentlichen von Dritten, die aber z. T. längere Zeit und aktuell dort waren. Von daher verzichte ich auf eine Empfehlung für eine Unterkunft. Bekannte von mir nutzten überwiegend Ferienwohnungen.

0

Wir waren bereits 19 x auf der Insel - bisher ohne Probleme. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es dort - so wie wir es gewohnt sind - nicht! Es gibt Quaquas - das sind Kleinbusse, die halten auf Handzeichen und fahren meist eine lange Strecke. Nachteil, sie sind meist sehr voll und wenn man die Sprache nicht spricht, weiss man nie, wo man hinfährt. Taxis gibt es auch, aber man muss unbedingt VORHER den Preis verhandeln. Am besten von Deutschland aus ein Auto mieten. Ich würde jedoch zurzeit aufgrund der hohen Cholera-Erkrankungen nicht dorthin reisen!

Ach so - danke für den Tipp!

0
@nickfloh

Die Cholera trifft leider wieder mal nur die Ärmsten der Armen. Touristen werden bei Einhaltung der üblichen Hygienregeln damit nicht in Kontakt kommen, sofern sie nicht gerade in Slums ohne Wasser übernachten.

0

Wir haben auch schon in der Dominikanischen Republik Urlaub gemacht. Es ist allerdings schon eine Zeitlang her. Wir haben uns ein Auto gemietet und sind auf der Insel herumgefahren. Es war klasse. Unterkünfte haben wir auch immer sofort gefunden. Das war gar kein Problem. Die Samana-Halbinsel ist total schön. Das kann ich euch empfehlen. Und natürlich Santo Domingo.

Was möchtest Du wissen?