Ist ein Thermalwasserbad wirklich gesund?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

genau angaben gibt es dazu glaub ich nicht, aber ich denke solang man es nicht übertreibt ist alles oin ordnung. Es kann jedoch immer wieder der Fall sein, das die Haut empfindlich reagiert.

Da Heilwasser aus unterschiedlichen Tiefenreservoirs stammt, variert auch seine Zusammensetzung und damit seine Wirkung. In der Regel wird der im Thermalwasser gelöste Sulfid-Schwefel von der Haut besonders gut aufgenommen. Die Wärme des Wassers führt zudem zu thermischen Effekten, und die Summe an Reizen stimuliert positiv. Heilwasser wirkt in der Regel bei rheumatischen Erkrankungen, Wirbelsäulenleiden (u.a. Osteoporose), deformierenden Gelenkerkrankungen (Arthrosen), Weichteilrheumatismus, chronischen Schmerzzuständen sowie Zuständen nach Operationen und Verletzungen des Bewegungsapparats - und tut als "Wellnesswasser" Gesunden auch einfach gut. Bei einer Trinkkur helfen Schwefelwässer wohl dosiert vor allem bei Darmträgheit. Die Faustregel beim Thermalbaden lautet übrigens: Nach 20 Minuten sollte eine ebenso lange Ruhepause folgen. Vor allem wer aber Bluthochdruck oder Herzbeschwerden hat, sollte vorsichtig sein. Im Zweifel gilt: Fragen Sie Ihren Arzt...

abendstern 04.12.2008, 15:21

D.h. also: Im Endeffekt ja, aber jeder Fall ist individuell. Vielleicht frag ich zur Sicherheit doch nochmal bei meinem Arzt nach, bevor es dann am Ende das Falsche ist und ich ein heiden Geld für die Reise ausgebe. Die Kasse zahlt das ja eh nicht...Danke Euch Beiden!

0

Was möchtest Du wissen?