Ist ein internationaler Füherschein sinnvoll, auch wenn er im Reiseland nicht vorgeschrieben ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist sicher immer gut einen internationalen Führerschein dabei zu haben, obwohl ich noch nie kontrolliert wurde und ihn so auch noch nie benutzt habe. ;) Ich könnte mir aber vorstellen, das er dir helfen kann, wenn du im Ausland einen PKW leihen willst.

Kann ich nur bestätigen. In manchen Ländern trifft man auf Polizisten, die mit unserem Führerschein nichts anfangen können und die paar Euro die der Internationale kostet ist es auch wert.

0

Wie schon geschrieben bringt der Internationale nicht viel, da er nur ein wenig aussagekräftiges Papier ist. Wenn das Zielland ihn vorschreibt, musst du ihn mitnehmen, da würde ich dann nicht darauf verzichten. Ansonsten macht er durchaus Sinn in Ländern, die Führerscheine gerne einziehen. In Russland kann es wohl durchaus vorkommen, dass die Polizeibehörden bei Verkehrsverstössen den Führerschein einziehen. Wenn man jetzt den offiziellen und den Internationalen mitführt, zeigt man bei Kontrollen nur den Internationalen vor und sollte der dann tatsächlich mal eingezogen werden, ist der Verlust nicht so gross.

Wenn er nicht vorgeschrieben ist, würde ich mir den Wisch schenken. Das bedeutet nämlich zumeist, daß man in diesen Ländern in der Lage ist, den Führerschein auch im Original als solchen zu erkennen. Der internationale ist ja nichts als eine reine Übersetzung. Für mich Behörden-Geldschneiderei.

Vor allem jetzt mit dem Scheckkarten-Führerschein!

0

In manchen Ländern, in denen die Sheriffs mit den EU- oder gar den alten rosa, grauen oder braunen deutschen Lappen wenig anfangen können, ist es tatsächlich hilfreich, den "Internationalen" dabei zu haben, der ja eigentlich nur eine Übersetzung Deines "echten" Führerscheins in verschiedene Sprachen ist.

Was möchtest Du wissen?