Ist die Schweiz als Urlaubsland wirklich so teuer?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Touristin hat Recht - Tanken in der Schweiz macht Spaß! Sonst ist das Preisniveau eben gehoben - wer in München lebt, wird wohl nicht so viel davon merken, aber wenn du aus Franken kommst, schon - Essen gehen ist dann etwas teurer für dich.... aber wenn du im Urlaub bist - kannst du dir ja mal was gönnen.......

Also Camping geht auf alle Fälle - und als Selbstversorger kann man ganz gut haushalten - klar, ausgehen ist teuer, aber die Schweiz ist auf jeden Fall eine Reise wert - du musst ja nicht zum Party machen hinfahren.....

Nicht nur Essen gehen ist teuer in der Schweiz, auch Selbstversorgung schlägt auf den Geldbeutel - mit rund 20 % mehr. Nicht umsonst stehen die Schweizer in Grenznähe jedes Wochenende im Stau, um in Deutschland und sogar in Frankreich einzukaufen. Lebensmittel sind (in Westeuropa) eben nirgends so günstig wie in Deutschland.

Du hast schon recht, aber ich wohne 12 KM von der Dt. Grenze entfernt, gehe nicht nach Deutschland um einzukaufen, denn wir haben jetzt hier fast in jeder Ecke den Lidl und Aldi - Juhui Juhui

0

Ok, wenn man sich ein Appartement mietet und Selbstversorger ist, dann kann man in die Schweiz fahren. Aber ansonsten ist das Land meiner Meinung nach schon (zu) teuer. Ich gehe im Urlaub gerne essen und abends ein Bier trinken, und da wird einem zum Beispiel in Zürich schon richtig schwindlig.

Ok - Essen gehen ist teurer und die Fleischstücke sind z.T kleiner, wobei ich oft das Gefühl habe dass sie von besserer Qualität sind.

Dafür wird dir auch im letzten Landgasthof der Tisch zum Essen eingedeckt mit Set und das Besteck hingelegt - ich habe mich (als Schweizerin seit 20 Jahren in Deutschland lebend) noch heute nicht daran gewöhnt dass das Besteck auf einem Teller oder Körbchen einfach auf den Tisch gestellt wird. Und zum Salat kein Brot gereicht wird.

und die Fleischstücke sind nicht nur kleiner sondern auch viel teurer. P.s. Das Brot vermisse ich in Deutschland immer wieder denn ich bin ein sogenannter "Brotfresser".

0

Was möchtest Du wissen?