Ist die Fährverbindung von Dünkirchen nach Dover empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, grundsätzlich ist die Verbindung empfehlenswert, DFDS ist eine ordentliche (und sehr große) Reederei und die Preise sind okay.

Allerdings wird es dir schwer fallen, Dünkirchen in Belgien zu findet - der Ort liegt in Frankreich!

Die Überfahrtsdauer beträgt rund 1 Stunde und 45 Minuten und damit nur rund 15 Minuten mehr, als die Verbindung von Calais. Vom westlichen Deutschland kommend spart man sich dafür etwa 20 bis 30 Minuten Autofahrt, so dass es unterm Strich fast auf die selbe Zeit hinauskommt.

Die Fähren sind relativ neu, ich selbst nehme die Verbindung schon seit Jahren (schon, als dort noch unter dem Namen Norfolk Line operiert wurde und die Linie noch nicht von DFDS übernommen wurde).

Übrigens gibt es noch zig weitere Fährrouten nach England, u.a. auch von Hoek-van-Holland, Rotterdam, Dieppe usw.

Du hast recht, Dünkirchen (Dunkerque) liegt 10 Kilometer westlich der Grenze zu Belgien in Frankreich, ist aber immerhin noch westflämisches Sprachgebiet ;-). Danke an Wiki und Danke für deine Antwort!

0

Ich fahre immer von Dünkirchen aus. Ursprünglich einmal, weil ein Preisvergleich zwischen den unterschiedlichen Fähren gezeigt hatte, dass die Fähren zu dem Zeitpunkt viel günstiger waren und man gute Schnäppchen machen konnte. Die Fahrtzeit ist etwa eine halbe Stunde länger. Das Einchecken ist in Dünkirchen sehr bequem und stressfrei (ich habe keinen Vergleich, weil ich noch nie über Calais gefahren bin). Ein Vorteil, der vor allem für mich relevant war: das Beschilderungssystem ist so optimal, dass ich mein Auto immer auf Anhieb wiedergefunden habe. Die Fähren waren bis auf einmal, wo es eine kleine Verspätung gab, exakt pünktlich, das Schiff gefällt mir sehr gut. Prima Essen, gutes Bier, feine Preise, schöne Sitzplätze außen auf Bänken und innen.

Was möchtest Du wissen?