Ist der Gebetsruf des Muezzin ein Reisemangel?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genauso wie man damit rechnen muss, wenn man neben dem Bauernhof wohnt und ein Hahn um 5 Uhr kräht oder in überwiegend christlichen Ländern die Kirchenglocken läuten. Deshalb ist es kein Reisemangel, weil es zur dortigen Kultur gehört.

Und bei mir beschweren sich dann an der Küste die Leute, daß ich nicht angegeben habe, daß hier doll der Wind weht, und das Meer tost. Es gibt einfach Dinge mit denen man an bestimmten Urlaubsorten zu rechnen hat.

In vielen muslimischen Ländern wirst Du zumindest in Städten Schwierigkeiten haben, eine Unterkunft zu finden, wo Du keinen Muezzin hörst. Der Sinn und Zweck der Muezzins ist ja nun, daß sie jeder! der Gläubigen hören kann, und binnen Minuten die Moschee erreichen. Und der Abstand der Moscheen ist dann halt entsprechend bemessen.

Hier an meinem Wohnort wirst Du auch im gesamten Ort die Kirchenglocken hören und nachts die Turmuhr.

Ich schlage vor, zuhause zu bleiben. Das ist immer am sichersten.

Da ist Dein Freund schon selber Schuld. Damit muss er in einem muslimischen Land rechnen. Ich muss sagen, dass es eines der tollsten Dinge für mich war, als ich in Qatar war. Die Stimmung in der Früh, wenn die Sonne aufgeht und der Muezzin ruft ist so traumhaft, entrückt und unwirklich, dass ich mich gefühlt habe wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Da würde ich eher klagen, wenn die Rufe des Muezzin fehlen würden :-)

Ferienwohnung zwei Tage vor Abreise stornieren müssen, Vermieter verlangt 90% Storno

Hallo,

ich bin leicht verzweifelt :-( wir haben vor 3 Wochen eine Ferienwohnung im bayrischen Wald gebucht und wären auch übermorgen dort hingefahren. Nun ist ein persönlicher Umstand eingetreten, daß wir nicht fahren können. Ich habe die Vermieter angerufen, aber nur einen AB erreicht. Hier habe ich kurz drauf gesprochen, damit die Vermieter bescheid wissen und habe dann von daheim aus eine email geschrieben, in der ich das Ganze erklärt habe. Ich habe auch gefragt, was an Stornogebühren anfällt. Gutgläubig hab ich vielleicht mit 20% oder so gerechnet. Auf der Homepage stand übrigens nichts an AGB oder sonstiges.

Soeben hab ich eine Email erhalten, in der ich gefragt werde, ob ich eine Reiserücktrittversicherung habe (was ich nicht habe) und daß der Vermieter nichts für den Umstand könne und daher 90% Storno wolle.

ich weiß schon, daß ein Rücktritt nicht umsonst ist, aber ist das wirklich rechtens? Im www sind da teils unterschiedliche Meinungen. Ich wollte morgen nochmal beim Vermieter anrufen, weiß aber nicht wirklich, welche Argumente ich da vorbringen soll. Hilfe :-(

...zur Frage

Problem!!! Bitte um Eure Hilfe!!!

Hallo,

Folgendes Szenario: Ich hab mit nem Kumpel zusammen Mallorca gebucht - bei 5vorFlug, über Weg.de.

Die Reise ist bezahlt und soll am Sonntag losgehen. mein Kumpel kam heute an und offenbarte mir, dass sein Chef ihm den urlaub nicht genehmigt hätte. (Sonst läuft das da wohl eher leger ab, und wird immer genehmigt.

Er bleibt natürlich jetzt drauf hängen... Sei es drum:

Jetzt habe ich den Reiseanbieter angeschrieben, denn ich würde zur Not halt auch alleine fahren. Der schreibt mir:

Variante 1.) Mitfahrer ändern = 330 €Umbuchungsgebühr Variante 2.) Reise stornieren bei 95% Stornokosten Variante 3.) Teilstorno des einen Mitfahrers bei 95 % + Einzelzimmerzuschlag

kann ich also nicht zum Flughafen fahren und einfach ohne meinen Kollegen fliegen? Das ist doch banane, dass ich jetzt noch mehr draufzahlen soll, damit ich ein kleineres Zimmer bekomme, was soll ich tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?