Ist an Schlaf in den Überlandbussen in Deutschland zu denken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, eigentlich schon. Ich hatte nie Mühe damit, die meisten Mitreisenden schlafen ja auch - oder versuchen es. Es ist aber immer besser gute Ohrstöpsel mitzunehmen, da man nie weiss ob Kleinkinder auf den Bussen sind. Zu den Sitzen kann ich nichts sagen, es gibt Busse, bei denen man den Sitz nach hinten verstellen kann. Stützstrümpfe tragen ist immer ein Vorteil, dass man nicht, je nach Dauer der Fahrt, "dicke Beine" bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nanuk
11.10.2013, 13:01

Es gibt nun auch ein neues Angebot von Flixbus.de - Bus und Betten quer durch Deutschland. Lohnt sich doch, mal reinzuschauen. .

0

Kommt drauf an.

Bestuhlung unterscheidet sich etwas, je nach Fahrzeug. Da gibt es komfortablere Varianten und weniger komfortable, Sitzabstände unterscheiden sich, Neigungswinkel auch. Ansonsten hängt es davon ab, wie voll der Bus ist, wie gut Du im Sitzen schlafen kannst, wie stark Toilette oder der knoblauch-dönerfutternde Mitreisende in der Reihe vor Dir riechen, welches Konzert Kleinkinder oder die Skatbrüder hinten abgeben und letztlich, wie der Fahrer fährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn esdir nichts ausmacht im Sitzen zu schlafen, ist das nach meiner Erfahrung kein Problem. Diese Überlandbusse sind keine Partybusse, die meisten Fahrgäste wollen auch nur ihre Ruhe haben und versuchen selbst etwas zu schlafen. Manchmal hat man Pech und der Nachbar betreibt eine Art fahrendes Call-Center mit seinem Handy, da sollte man sich nicht scheuen und um mehr Ruhe bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ja in den deutschen Bussen keine richtigen Liegemöglichkeiten mehr (Touring hatte sowas früher mal, haben sie aber abgeschafft), so daß Du unbedingt eine Stütze für den Kopf brauchst, so ein aufblasbares Nackenhörnchen oder ein kügelchengefülltes Kissen. Damit geht es dann einigermaßen. Ich hab immer wenigstens für ein paar Stunden schlafen können. Bewährt hat sich ebenfalls ein Satz Ohropax. ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon gewöhnungsbedürftig und nicht zu vergleichen mit z.B. den 'Cama'-Klassen bei südamerikanischen Buslinien - aber dafür sind es ja meist auch nicht ganz so lange Fahrten!

Im Gegensatz zum Flieger, wo ja bei längeren Strecken nachts meist alle schlafen bzw. ruhig sind, muß das in Fernbussen derzeit noch nicht unbedingt so sein (siehe die Anmerkung 'Skatbrüder' von Anhalter1960 - oder auch 'Kegelschwestern' etc.). Hier ist teilweise noch so ein bißchen was von 'Aufbruchstimmung' vorhanden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnhaltER1960
09.10.2013, 15:42

Echte Liegesitze oder Kabinen wie in Südamerika wird es hier leider auch nicht geben, da ist die Strassenverkehrsordnung vor. Und Kurse, die fahrplanmässig über Nacht fahren, sind hier auch (? noch) eine absolute Ausnahme.

2

Erfahrungswert mit meinfernbus: der Bus nagelneu, die Sitze damit auch.

90% meiner Mitreisenden hatten unmittelbar nach Abfahrt die Stöpsel in den Ohren und ausser bläulichem Lichtschein sah man nix mehr von denen. Geräuschpegel gleich Null - bis auf die Busgeräusche natürlich. Der Busfahrer fuhr schweigend bis zur Ankündigung der Pause und danach hörte man ebenfalls nichts mehr von ihm. Das junge Mädchen neben mir schlief sofort nach Abfahrt ein und blieb die komplette Fahrt in dem Zustand.

Ich hatte nichts zu meckern, es war besser als so mancher Flug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel ist es so um so teurer der Anbieter um so besser die Sitze Neigung Sitzabstand und natürlich die Mitreisenden. Bei Billiganbietern findest du oft viele kleinere Jugendgruppen, da kann es schon mal passieren das es etwal lauter ist aber schlafen muß fast jeder doch mal. Ich hatte zb mit dem ADAC-Bussen gut Erfahrungen zwar auch Jugentliche aber es war sehr gesittet. Etwas Ohropax und dann geht es schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnhaltER1960
09.10.2013, 14:12

Und wie verhält es sich dann mit dem Sitzabstand und -neigung, wenn eine Busgesellschaft einen Platz im Internet für 9 Euro verkauft und beim Fahrer für 36 Euro (Stichwort Yield management) ? Ich denke die Klassifizierung Billiganbieter greift derzeit nicht bei Fernbussen.

4

Was möchtest Du wissen?