Island erkunden Camping/Backpacking?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde empfehlen, in der Nebensaison zu gehen. Da ist es weitaus günstiger. Seit letztem Jahr wird Island ja geradezu überrannt. Einen Mietwagen willst du aber schon buchen? Ich würde nicht die ganz kleinen nehmen, denn auf den Schotterstraßen ist man damit sehr holprig unterwegs.

Wir hatten ein WoMo. Bei der Auswahl der Anbieter sollte man sich ein bisschen hieran orientieren: http://www.startup-report.de/phoenix-motorhomes-womo-vermieter-uebersee-erfahrungsberichte-trennen-spreu-vom-weizen/ Denn preistechnisch ist da nahezu alles möglich. Von vollkommen übertrieben teuer bis halbwegs bezahlbar (und besser geht in Island nicht, aber wer sucht, der findet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "Jedermannsrecht" gibt es auch noch auf Island. Wie lange noch, sei dahingestellt. Immer mehr "Wildsäue" verhalten sich völlig despektierlich, hinterlassen nicht nur unhygienische Spuren und Wildcamper sind daher leider nicht mehr gut angesehen. Da hat sich in den letzten Jahren leider vieles zum Negativen geändert.

Allerdings gibt es preiswerte Campingplätze, die ich den wenigen Jugendherbergen vorzöge. Bekannte von mir kamen nach deren Tour mit unangenehmen tierischen Begleitern zurück bzw. machten deren juckende Bekanntschaft... 

 Apropos preiswert: Ein BILLIGER Urlaub ist Island nicht. Dazu muss zu vieles importiert werden....

Wegen der klimatischen Verhältnisse mit ordentlichen Regengüssen, auch im Hochsommer, solltest Du in keinem Fall am Zelt sparen! 

Der beste Tipp ist dessen ungeachtet auch hier einmal mehr "Lonely Planet- Island". Diese Investition lohnt sich. 

 Viel Spaß bei der weiteren Planung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
10.12.2016, 17:46

Danke für Deine deutlichen Worte! Leider nicht nur in Island sind die genannten "Wildsäue" unterwegs - es scheint mehr und mehr üblich zu werden, verpackten Proviant etc. zwar überall hin mitzuschleppen, aber den danach anfallenden, deutlich leichteren Abfall einfach der Natur zu überlassen...

1

Was möchtest Du wissen?