Irland mit dem Auto - Welche Route?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir waren diesen Sommer dort und wollten ursprünglich die Insel auf der "typischen" Route erkunden, haben uns dann jedoch für die umgekehrte Variante entschieden. Wir sind also von Dublin nach Galway und von dort die Rundtour. Für Dublin selbst haben wir 2 Tage eingeplant, war für unseren Geschmack ausreichend, da uns mehr die Natur, Sehenswürdigkeiten und Nationalparks interessierte. Unsere 10-Tages-Tour inkl. Fotos gibt es hier: http://blog.robertleiter.it/2012/07/06/irland-die-gruene-insel/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bereits vorgeschlagene Route klingt gut. Ich würde auch (hab das so auch schon mal gemacht und würde die Route so immer wieder fahren ,o), denn es gibt immer wieder was Neues zu entdecken, da man alles auf einmal gar nicht schafft): von Dublin aus gen Süden (evtl. über Wicklow) nach Waterfort, Cork und dann die Halbinseln mitnehmen - der Ring of Kerry ist eher touristisch, aber auch traumhaft schön, etwas uriger und einsamer ist der Ring of Beara, dann über Killarney, die Cliffs of Moher, den Burren und Limerick zurück. Empfehlen kann ich eine Wanderung zum Sheeps Head! Da ich aber ein Wasserfan bin, wollte ich viel an der Küste entlang - die Landesmitte ist sicher auch toll.

Meine Empfehlung wäre auf jeden Fall, dass Ihr Euch treiben lasst - ohne die Route bis in kleinste Detail vorher zu planen. Also wir haben das so gemacht und sind da geblieben, wo es uns gefallen hat, immer nur das große Endziel vor Augen - so kann man die Ruhe und Schönheit des Landes meiner Meinung am besten genießen. Ohne Hast und Eile!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irland ist gut mit dem Auto zu entdecken, aber für 10 Tage würde ich mir eher nicht zu viel vornehmen, sonst sitzt ihr doch wieder nur im Auto. Und dafür ist die Zeit wirklich zu schade. Für Dublin würde ich 2-3 Tage einrechnen, wenn du die Umgebung noch mitnehmen willst eher 3-4 Tage. Schau mal auf meine anderen Antworten, da hab ich schon viel zu Dublin geschrieben.

Dann hast du noch ca. 1 Woche Zeit. Ich würde an deiner Stelle nach Galway rüberfahren, das dauert ca. 34 Std. Auf dem Weg kannst du einen kleinen Umweg einbauen und noch Clonmacnoise anschauen, die älteste keltische Stätte Irlands - sehr sehenswert! Galway ist auch sehr sehenswert, eine schöne kleine Unistadt, die richtig viel Charme hat. Von Galway aus könnt ihr dann weiter zu den Cliffs of Moher. Da würde ich in Doolin bleiben und von dort aus dann zu den Cliffs starten. Man kann auch mit dem Buch hoch - und runterfahren, aber ich fand es toll durch durch die LAndschaft zu laufen. Bei Doolin sind auch tolle Felsformationen am Meer, da lohnt auch ein Spaziergang. Aber dort habt ihr am besten eine Regenjacke mit dabei! Doolin liegt im Gebiet "The Burren", wo auch eine tolle Höhle ist, Doolin Cave. Im Burrengebiet kann man echt toll wandern, was sich auch gut mit dem Höhlenbesuch verbinden lässt.

Weiter könnt ihr dann entweder wieder ein Stück Richtung Norden fahren und Connemara anschauen, was sich auch sehr lohnt, denn die Landschaft hat echt viel zu bieten und ist wunderschön! Oder ihr fahrt von den Cliffs dann Richtung Süden, also Richtung Limerick und von dort dann evtl zum Ring of Kerry, Cork, Waterford etc. Dazu hast du ja schon Tipps bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Dublin aus ist z.b. die Route ins zauberhafte Kerry zu empfehlen:

Dublin - Cork/Blarney Fahrt über Kilkenny zum ca. 90 m hohen Kalksteinfelsen Rock of Cashel, der auch als „irische Akropolis“ bezeichnet wird . Weiter Richtung Süden nach Cork. Auf dem Weg dahin bietet sich ein Abstecher zum Blarney Castle an. Ca. 280 km Cork/Blarney - Killarney Fahrt nach Killarney. Unterwegs Besuch des Bantry House, einem charmanten Herrenhaus aus dem 18.Jahrhundert und seinem imposanten Garten. Weiterfahrt nach Glengarriff und Bootsausflug auf die Blumeninsel Garinish Island, berühmt für ihre italienisch anmutende Gartenanlage. Ziel: Killarney : viele Pubs und Restaurants Ca. 205 km Ring of Kerry berühmte Küstenstraße mit herrlicher Landschaft. Auf dem Rückweg z.B. Abstecher in den Killarney Nationalpark, mit wunderschönen Seen ideal zum Wandern oder eine Fahrt mit dem Ruderboot. Im Nationalpark befindet sich das Muckross House, eine viktorianische Villa mit.kunstvoll angelegten Gärten Ca. 250 km Killarney - Limerick Fahrt zum westlichsten Punkt Europas, der Dingle Halbinsel mit faszinierenden Steilküsten und herrlichen Sandstränden wie z.B.dem Inch Strand . Rund um die Hafenstadt Dingle gibt es mehrere Ringfestungen. Anschließend Fahrt über Red Cliff und das schöne Dorf Adare nach Limerick. Ca. 270 km *** Limerick - Dublin** Zunächst zur Steilküste Cliffs of Moher. Die Klippen erstrecken sich über ca. 8 km Länge und fallen bis zu 200 m steil ins Meer hinab. Weiterfahrt in östlicher Richtung zur Klosterruine Clonmacnoise. Von der ursprünglichen Anlage sind bis heute zahlreiche Kirchengebäude, Rundtürme und Hochkreuze erhalten geblieben. Anschließend Fahrt nach Dublin. Ca. 355 km Von Dublin aus kann man noch eine Tagestour ins Boyne Valley starten, eine der wichtigsten archäologischen Landschaften Irlands. Hier gibt es hochinteressante keltische und frühchristliche Funde zu entdecken. Auch die Klosterruinen Monasterboice und Mellifont Abbey, in der Nähe des Boyne Valley gelegen, sind einen Besuch wert. Ca. 120 km

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?