Insolvenz eines Reisebüros - was passiert mit der gebuchten Reise?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig ist festzustellen, ob Dein Freund eine Quittung über die Bezahlung des Reisepreises durch das Reisebüro erhalten hat. Dann muss festgestellt werden, ob das Reisebüro als Mittler fungiert und mit einer Inkassovollmacht durch den Reiseveranstalter ausgestattet ist. Wenn dies der Fall ist, muss der Reisepreis nicht nochmals entrichtet werden. Also auf jeden Fall mit dem Reiseveranstalter in Verbindung setzen. Dabei ist es unerheblich, ob das Geld den Reiseveranstalter erreicht hat oder nicht.

Solltest Du mit dem Reiseveranstalter etwa keine Einigung erzielen -auch wenn das Reisebüro mit einer Inkassovollmacht ausgestattet worden ist, bleibt erstmal nur die Möglichkeit, den Reisepreis erneut zu entrichten und zu buchen und Dich anwaltlich vertreten zu lassen und den Klageweg zu beschreiten.

Quelle:http://www.reiserecht-ratgeber.de/reiserecht/reisescheitert/index04.html

Reisebüro bucht Flug nicht.

Hallo liebe Community,

ich habe bei einem Reisebüro einen Flug gebucht. Es kam zunächst eine Vorabbestätigung mit dem Wortlaut.

Liebe(r) Kunde/in, Sie haben unter der Buchungsnummer X7J6T5 Ihren Flug erfolgreich gebucht. Nach abschließender Überprüfung gehen Ihnen umgehend die endgültigen Unterlagen und die Rechnung zu.

Daraufhin habe ich am gleichen Tag das Geld überwiesen und auch am gleichen Tag den Zahlungsbeleg zum Reisebüro geschickt. Der Eingang des Zahlungsbeleges wurde mir auch sofort bestätigt. 2 Stunden später kam die folgende Bestätigung:

Sehr geehrte/r Mein Name, vielen Dank für ihre Buchung X7J6T5 bei Elumbus Reisen. Anbei erhalten Sie die Rechnung für Ihre bei uns gebuchte Reise im PDF- Format. Bitte beachten Sie eventuelle Hinweise auf der zweiten Seite der Rechnung. Wenn Sie keine zweite Seite finden, ist alles in Ordnung. Wenn Sie per Kreditkarte oder Bankeinzug bezahlt haben, wird Ihnen das auf der Rechnung bestätigt. Wenn Sie per Überweisung bezahlen, wird Ihnen ein Zahlungsziel gesetzt. Jetzt drei Wochen später erhalte ich folgende E-Mail:

Sehr geehrter Mein Name,

bei Ihrer Buchung X7J6T5 gab es bedauerlicherweise Probleme bei der Ausstellung des Tickets. Derzeit können wir die identischen Flügen nur zu erheblichen Mehrkosten buchen. Wäre es möglich, dass Sie entweder 1 Tag früher oder 1 Tag später von Berlin losfliegen?

Habe ich jetzt ein Anrecht auf den zuerst gebuchten Flug? Ist also ein Vertrag zwischen uns zustande gekommen?

LG transever

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?