Inselhüpfen in Kroatien - welche Inseln würdet ihr empfehlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sveti Clement, liegt ca 15 Bootsminuten vor Hvar. Diese Insel ist ne4ine der bemerkenswerten Inseln Kroatiens. Auf der Küstenseite zum Meer ist sie wie ein grober Kammgegiedert , hat fjordähnliche Buchten. Ein kleiner Pfad führt über die ganze Insel unf führt zu einer winzigen Ortschaft, wo die Schwester des Fernsehkochs " Inzinger ", die dort mit einem alteingesessenen Fischer verheiratet ist, eine kleine Pensioon betreibt, eine tolle lokale Küche bewirtschaftet. Die Insel wurde von einem prominenten Professor vor ca 80 Jahren wieder mit den Blumen und Pflanzen , Büschen und Bäumen beplanzt, wie sie vor vor hunderten Jahren bewachsen war. Professor Menegello bereiste dafür die halbe Welt , um diese Gewächse ausfindig zu machen. Seine Tochter betteibt oben auf der Insel eine Kanobia, mit Fremdenpension und im Gelände eingewachsenen kleinen Häusern, die sie vermietet. Ihr Mann, ein begnadeter Fischer und ein " Bild von einem Mann ", ist leider verstorben. Der Sohn der " begnadeten DAGMAR ", früher Direktorin der Sagreper Museen ist eine prominente Kunstmazäin und kroatische Künstler können bei ihr gratis leben, müssen aber dafür einige Produkte ihres Schaffens für dauerhafte Ausstellungen zurücklassen. Abends kommen die Ureinwohner von Hvar zu ihr in das unter Ortskundigen berühmten Restaurant, umj Musik zu machen. Ihr Sohn hat unten an einer Bucht inzwischen auch ein Restaurant ( es gibt noch zwei weitere von Fischern geführte Kanobias ).

Mein zweiter Vorschlag heisst Mjet. Diese Insel liegt weiter südlich in Richtung Dubrovnik. Sie schliesst binnenseen ähnliche Buchten mit hohem Salzwassergehalt ein. Mitten in einer Bucht liegt ein bewirtschaftetes Kloster. Geplegte Wanderwege führen an den innenliegenden Seen vorbei und zahlreiche private idyllische Pensionen liegen an diesem Weg.

Mein dritter Vorschlag heisst " Pisciera ", diese kleine steinige Insel hat eine geschützte Marina mit Restaurant und liegt direkt an der offenen See.

Mein dritter Vorschlag heisst " Ravny Cakan ", es ist die südkichste Insel des Kornats. Hier ist auch die südlichste Zollstaion gelegen. Die kleine steinige Insel mit direkter Seeseite zur offenen See hat ein bekanntes Restaurant an der Westseite und ein uriges kleines Restaurant an der geschüzten Buchtseite und Sicht zu den weiteren Inseln in Richtung Festland.

Wer mehr Leben ( und Tourismus ) wünscht, sollte " Korcula " mit ins Programm nehmen. Hier gibt es noch Korkeichen, früher der lokale Baumbestand, heute nur noch eine Ausnahme.

Wer eine größere Insel sucht, und dazu auch ein Motorrad oder Motorroller mieten möchte, um sie zu erkunden, der wählt " Dugi Otok " und lässt sich von Einheimischen den Weg nach Sali zeigenh und von dort in die Telascika zum " Professor ". Hier findet er eine kleine Restauration, die er nie mehhr in seinem Leben vergessen wird.

Fast alles richtig. Suche nach Dagmar Meneghello, die früher (vor dem JUG-Krieg) in MUC-Theatinerstr. eine Gallerie hatte . Ich schreibe, da ich diesen Bereich der Adria vom segeln her kenne aus Platzgründen unten noch was. MfG

0

Ich würde als erstes die Insel Cres ansteuern, bis zur Insel Losinj durchfahren und dort für eine Woche eine Unterkunft buchen. Anschließend wieder über die Insel Cres mit der Fähre auf die Insel Krk übersetzen und dort wiederum für eine Woche eine Unterkunft buchen. Zu guter letzt dann mit der Fähre auf die schöne Insel Rab fahren und dort den Rest des Urlaubs verbringen.

Alternativ gibt es auch Angebote für richtiges Inselhüpfen mit einem Motorsegler der jeden Tag eine andere Insel ansteuert. Mehr Informationen hab ich bei www.sonnwell.de gesehen.

Was möchtest Du wissen?